10 Dinge, um mehr wieder Glück im Leben zu haben

        10 Dinge, um mehr wieder Glück im Leben zu haben    

Manche Leute scheinen geborene Glückspilze zu sein – oder Pechvögel. Doch Glück ist tatsächlich nicht nur reine Glückssache. Der Spruch „Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied“ kommt nicht von ungefähr! Wir wollen dir an dieser Stelle zehn Tipps geben, damit dir das Glück in Zukunft möglichst oft hold ist.

1. Sei dankbar für das, was du hast

Wir neigen leider dazu, immer nur auf die zu schauen, die es besser haben als wir. Dabei vergessen wir oft, wie viele Menschen es gibt, denen es viel schlechter geht. Du hast das Glück, in einem Land geboren zu sein, das wesentlicher sicherer und wohlhabender ist als ein Großteil der restlichen Welt. Manche Dinge, wie Familie oder Gesundheit, siehst du möglicherweise als selbstverständlicher an, als sie sind. Denke nicht so sehr an das, was dir fehlt, sondern mehr an das, was du hast!

2. Gewöhne dir eine optimistische Grundeinstellung an

Im Englischen spricht man gern von einer „self-fulfilling prophecy“, einer selbsterfüllenden Prophezeiung. Das bedeutet: Wenn du glaubst, dass etwas schief geht, wird es das auch – und natürlich auch umgekehrt. Tatsächlich gibt es viele Untersuchungen zu diesem Thema. Scheinbar verhalten wir uns je nach Grundeinstellung unbewusst anders, was Scheitern oder Erfolg beeinflusst. Bleibst du optimistisch, ist die Chance, dass du Glück haben wirst, dementsprechend größer. Und auch wenn dir mal etwas Schlechtes passiert – sieh es als Chance!

3. Entspann dich mal!

Der britische Psychologe Richard Wiseman hat anhand eines Experiments festgestellt, dass glückliche Menschen oft entspannter sind. Dadurch sind sie aufmerksamer, was es ihnen wiederum leichter macht, günstige Gelegenheiten zu erkennen und zu nutzen. Ängstliche Menschen neigen wiederum dazu, sich zu sehr mit zig anderen Dingen zu beschäftigen – sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

4. Du darfst auch mal „Nein“ sagen

Dieser Tipp baut gewissermaßen auf dem vorherigen auf. Menschen, die immer zu allem „Ja“ sagen, sich immer mehr aufhalsen, haben oft Angst, nicht mehr gemocht oder geliebt zu werden, wenn sie mal „Nein“ zu jemandem sagen. Dabei stellen sie die Bedürfnisse anderer über die eigenen, was auf Dauer unglücklich macht und stresst. Es ist zwar lobenswert, wenn man anderen helfen möchte – das kann sogar glücklich machen – aber man darf sich selbst nicht zu sehr zurückstellen.

5. Glück ist individuell

Vielleicht glaubst du, du müsstest glücklich sein, weil du in deiner beruflichen Laufbahn erfolgreich bist. Möglicherweise studierst du „das Richtige“ – also etwas Zukunftssicheres, ein Studiengang, der dir später ein gutes Gehalt einbringt, oder du hast deine Ausbildung mit Bravour gemeistert. Alle sagen, dass du so ein Glück hast. Nur leider fühlst du dich nicht so. Glück bedeutet für jeden etwas anderes, es gibt nicht den einen Weg zu einem zufriedenen Leben. Finde heraus, was dich wirklich glücklich macht!

6. Bleib gesund und fit

Wenn du dich schlecht ernährst, kann sich das negativ auf dein Wohlbefinden auswirken. Zu viel Fett und zu viele einfache Kohlehydrate, zum Beispiel Zucker oder Weißmehl, machen müde und lustlos. Und natürlich auf Dauer auch dick. Ernährst du dich hingegen gesund und machst regelmäßig Sport, bist du glücklicher und fitter. Auch wenn du ein Sportmuffel bist: Es gibt bestimmt auch für dich die passende Sportart, probiere einfach verschiedenes aus. Du musst ja nicht direkt zum Leistungssportler mutieren, aber du wirst schnell merken, dass du dich körperlich und seelisch besser fühlen wirst, wenn du dich regelmäßig bewegst.

7. Lass dich nicht von Misserfolgen unterkriegen

Aaliyah sang schon 2001: „If at first you don’t succeed, dust yourself off and try again“. Wenn dir mal etwas nicht gelungen ist, dann lass dich nicht unterkriegen. Versuche es nochmal, das nächste Mal wird besser. Die letzte Beziehung lief katastrophal? Dann überlege dir, wo das Problem lag, damit es sich bei der nächsten nicht wiederholt. Jeder scheitert mal, auch Glückspilze. Aber du entscheidest, wie du mit dem Misserfolg umgehst.

8. Genieße das Leben

Man lebt nur einmal, also koste das Leben aus! Klar, man kann nicht immer nur Spaß haben, aber versuche, deine Freizeit mit den Menschen und den Tätigkeiten zu füllen, die dich glücklich machen. Erstelle eine Bucket List, probiere neue Dinge aus! Sei mutig, etwas zu verändern, wenn sie deinem Glück im Wege stehen. Du hast dein Leben selbst in der Hand – und damit auch dein Glück.

9. Anpassen – im positivem Sinne

Ob du glücklich bist oder nicht, hängt nicht so sehr von deiner objektiven Lebenssituation ab, sondern davon, wie du darauf reagierst. Glückliche Menschen können sich an Probleme und veränderte Lebensbedingungen anpassen, sie machen das Beste daraus. Nicht jeder, der ein scheinbar unbeschwertes Leben führt, ist auch zufrieden. Der Schlüssel zu einem glücklichen Leben liegt im Umgang mit selbigem (siehe auch Tipp 8!).

10. Glaub an dich und deine Stärken

Selbstbewusste Menschen sind glücklich, weil sie auf sich und ihre Fähigkeiten vertrauen. Selbstbewusster zu sein ist natürlich leichter gesagt als getan. Gerade in jüngeren Jahren kennt man sich selbst noch nicht so gut, man entwickelt sich noch. Finde heraus, wo deine Stärken liegen und nutze sie! Vielleicht kannst du mit dem Einsatz deiner Fähigkeiten sogar anderen Menschen helfen, das macht dann gleich doppelt glücklich.

 

Foto: Sunny studio / stock.adobe.com

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.