Sebastian Vettel: Die Meisterklasse

        Sebastian Vettel    

Weltmeister & Vorbild

Die Liste der Rekorde von Sebastian Vettel ist lang. Zum viermaligen Weltmeistertitel gesellen sich unter anderem die meisten Grand Prix Siege in einer Saison und die längste Siegesserie absolut. Diesen Titel, wie auch noch einige andere seiner Rekordaufstellung, teilt er sich übrigens mit seinem Vorbild Michael Schumacher. Und genau wie dieser, wurde auch Vettel durch den Kart-Händler Gerhard Noack gefördert, der nach eigenen Aussagen weltweit die meisten Fahrer vom Kart-Sport in die Formel 1 gebracht hat. Auch Ralf Schumacher, Nick Heidfeld und Heinz-Harald Frentzen gingen schon durch Noacks Schule.

Auf den Kart-Sport folgten ab 2002 Erfolge in der Formel BMW und der Formel 3, 2007 dann der Wechsel in die Königsklasse des Rennsports: die Formel 1.

Hier setzte er seine Rekordserie fort. Eine seiner großen Stunden war der Große Preis von Italien in Monza. Mit der Scuderia Toro Rosso erfuhr er sich am 13. September 2008 beim Qualifying seine erste Pole-Position und war mit seinen 21 Jahren der jüngste Fahrer auf dem ersten Startplatz in der Geschichte der Formel 1. Im Rennen selbst legte er noch eins drauf und holte sich gleich noch den ersten Sieg seiner Formel 1-Karriere – und die Auszeichnung als jüngster Fahrer mit einem Grand-Prix-Sieg.

2009 folgte der Wechsel zu Red Bull Racing, der Rest ist Geschichte: 2010, 2011, 2012 und 2013 – viermal in Folge setze Vettel sich und sein Team auf den Formel 1-Olymp. Einen Triumphzug, den Vettel fortzusetzen gedenkt. Allerdings mit neuem Partner. Nach 15 Jahren Red Bull hat er sich einen neuen Schlitten gegönnt und lebt damit wohl den Traum vieler Männer: Im März 2015 geht er das erste Mal für die Legende Ferrari an den Start. Eine gewinnbringende Vereinigung? Wir dürfen gespannt sein.

Schnelle Autos und effiziente Technik begleiten Sebastian Vettel aber nicht nur in seinem Formel 1-Alltag. Auch als Testimonial umgibt er sich gerne mit ausgereiftem Design und innovativer Technologie, wie unter anderem die Zusammenarbeit mit der Marke Braun zeigt. Deren bekannter Claim „Designed to make a difference“ könnte sicherlich auch den ein oder anderen von Vettels Rennboliden zieren. Aber auch umgekehrt braucht man eine Gegenüberstellung nicht scheuen.

 
Sebastian Vettel ist aktuelles Testimonial von Braun
Sebastian Vettel ist aktuelles Testimonial von Braun
 

Wirft man zum Beispiel einen näheren Blick auf den Braun Series 9, für den Vettel aktuell wirbt, liest man Begriffe wie „SyncroSonic™-Technologie“ oder „Hyper-Lift“. Auch die Leistungswerte sind beachtlich: das Scherkopfsystem kommt auf beachtliche 40.000 Schneidebewegung in der Minute. Zum Vergleich (wenn er auch etwas hinkt, mögen die eingefleischten Formel 1-Fans es uns verzeihen): in der Formel 1 besteht ein Limit von 15.000 Umdrehungen/Minute. Eine Liaison die also durchaus passend ist und sicher auch den Damen Spaß macht. Privat eher sportlich und leger unterwegs, präsentiert sich Vettel in der aktuellen Braun-Kampagne als vollendeter Gentleman im schwarzen Slim Fit Anzug mit kantigem, rasiertem Gesicht. Der Braun Series 9 wurde für die effizienteste und angenehmste Rasur an 3 Tage Bärten getestet. Somit ist der perfekte Begleiter für Sebastian Vettel, der zwischendurch auch gerne mal einen 3-Tage Bart trägt. Definitiv Meisterklasse.

Dennoch freuen wir uns schon auf den ultimativen Vettel-Style: Und zwar im Renn-Overall, wenn im März die nächste Saison startet. Alle Termine findet ihr natürlich hier: www.formel1.de

Bis dahin haben wir noch einen Shopping-Tipp für euch.

Noch bis zum 31.01.2015 läuft die Geld-Zurück-Aktion von Braun, dem Experten für glatte Haut. Wie geht`s? Einfach einen Braun-Rasierer kaufen, Bon einschicken und bis zu 50 € zurückbekommen. Alle weiteren Informationen zur Braun Geld-Zurück-Aktion findet ihr auf http://www.braun.de/de-de/promotion oder auf den Teilnahmekarten im Handel.

Tipp für die Mädels: Diese Aktion gibt es auch für die Frauenprodukte von Braun!

 

Der Braun Series 9 wurde für höchste Männeransprüche entwickelt und überzeugt im Style durch seine intuitive Designtechnik und technisch durch die intelligente Sonic-Technologie, die jede Gesichtsform erkennt und sich automatisch der Dichte des Bartes anpasst. Um die verschiedensten Bartvarianten zu trimmen, kann der integrierte Präzisionstrimmer einfach nach oben geschoben werden. Für effiziente, hautschonende Rasurergebnisse – getestet an 3-Tage-Bärten.
 

Fotos: Braun PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.