Patric Heizmann – Vom Fitnesstrainer zum Showmaster

        Patric Heizmann im Interview    

Trotz verspäteter Deutscher Bahn und vieler kleiner zeitlicher Hürden am Tag, steigt Patric Heizmann zum Interview-Termin aus dem Taxi. Es ist eine Stunde vor seiner nächsten Show und trotzdem ist er völlig relaxed und ausgeglichen. Diese Menschlichkeit ist schon ab dem ersten Händeschütteln mit einem freundlichen Hallo zu spüren. Wir sind vom Moment an begeistert und betreten das „Tollhaus“ in Karlsruhe zusammen mit Patric.

Angekommen verschwindet er kurz zum Soundcheck und wir nutzen die Gelegenheit ein paar Süßigkeiten zu kaufen, um sie ihm gleich anzubieten. Mit einem: “So, nun können wir in Ruhe starten” betritt er den Tisch und wir bieten im ein Snickers, an welches er schweren Herzens, aber lachend ablehnt. Mit diesem Lachen sind wir auch schon in die erste Frage gegangen:

 

Hallo Patric, wie sieht denn dein aktueller Tagesablauf aus? Was machst du so?

Patric: Reisen, rumhampeln auf der Bühne, ab ins Hotel, ein bisschen „UNTENhaltung” gucken, also sprich irgendwie schrottiges Fernsehen, dann ab ins Bett. Morgens ans Buffet gehen, meistens mich erstmal erschrecken, was für Fast-Food mittlerweile an Buffets steht, wieder leicht gefrustet auf’s Zimmer gehen, meinen Koffer aufmachen und das selbst Mitgebrachte etwas frustriert auf dem Hotelzimmer futtern. Und dann wieder weiterreisen. Also ich werde eigentlich nicht für meine Shows bezahlt, weil die machen mir irrsinnig Spaß, sondern für’s Reisen und das Alleine-nachts-im-Hotel Schlafen.

Du bist ja Personal-Trainer und Ernährungscoach, kann man dich auch privat buchen?

Patric: Nicht mehr. Das wäre auch ‘ne Frechheit meinen Kunden gegenüber, weil ich ja permanent auf Achse bin, also Rotationseuropäer, moderner Zigeuner ohne Wohnwagen. Also nur auf Reisen, da könnte ich meinen Kunden gar nicht wirklich betreuen. Wenn jemand ins Training eingeleitet werden muss – sei es ernährungstechnisch oder eben auch bewegungstechnisch – dann braucht er grade am Anfang eine sehr intensive Betreuung. Ich habe das früher gemacht, mache das jetzt aber nicht mehr.

Waren unter deinen Kunden früher auch bekannte Persönlichkeiten dabei?

Patric: Ja, also in der Personal-Trainer-Szene war ich relativ wenig. Ich habe das zwar ein paar Jahre gemacht, bin deshalb auch damals von Freiburg nach Hamburg gezogen, weil ich das eben dort etablieren wollte und habe dort z.B. auch Eva Hassmann, die Ex-Frau von Otto Walkes trainiert. Dann auch das Rollergirl, das damals von Alex Christensen gehypt wurde und auch mal kurz Jürgen Drews. Ansonsten habe ich eben viele Kunden links und rechts gehabt, die ich betreut habe. Ich war nie wirklich scharf darauf, jetzt unbedingt Promis zu haben, auch wenn es meiner Karriere als Personal-Trainer ganz klar geholfen hätte. Aber ich habe eine andere Motivation. Ich möchte Menschen haben, die wirklich was erreichen wollen und zwar nicht als Promifaktor.

Diätrebell Patric Heizmann
Diätrebell Patric Heizmann

Im Moment geht eine riesige Detox-Welle durch Deutschland. Auch viele Promis werben damit, wie toll es sei und wie viel sie damit schon abgenommen haben. Was hälst du davon?

Patric: Generell nicht schlecht, weil sie sehr viel Wert auf Grünzeug zum Beispiel in Form von Smoothies  legt, von denen ich persönlich auch viel halte. Finde ich also gut. Detox ist ein schöner Begriff, der klingt gut und wenn ein paar „It-Girls“ oder irgendwelche VIPs so etwas anpreisen, dann ist es ja klar, dass es irgendwann beim Massenvolk ankommt. Ich schreibe dem aber keine herausragende Wirkung für die Figur und für die Gesundheit zu. Letztendlich geht es darum, dass wir uns eine vernünftige Ernährungsform aneignen, die wir auch viele Jahre lang durchhalten können. Und wenn man dann aus der Detox-Welle einen Smoothie einmal am Tag einbauen kann – oder alle zwei oder drei Tage – dann hat sie was gebracht, weil dann hat man sein Leben ein bisschen mehr auf “gesund” umgestellt. Deswegen finde ich sie generell gut, aber von diesen Hardcore-Diäten halte ich wenig.

Wenn man viel reist, wie du jetzt gerade, hat man nicht immer die Möglichkeit sich gesund zu ernähren. Gerade wenn man auch spät heimkommt sind Fast-Food-Restaurants oft die Einzigen, die noch offen haben.

Patric: Oder man hat etwas dabei, so wie ich.

Gibt es einen Geheimtipp?

Patric: Ja, ich gehe jagen und sammeln. Also wie ein Steinzeitmensch, nur ohne Grunzen, gehe ich in Supermärkte rein, die gibt es ja wirklich überall. Und da muss ich dann natürlich aus dem ganzen Müll, der dort schon angeboten wird, das rauspicken, was vernünftig ist. Und es gelingt mir. Ich fahre da auch mit dem Koffer durch und meiner Tasche mit Computer.

Immer vorher?

Patric: Ja, immer.  Ich gehe niemals ins Hotelzimmer und weiß, ich hab nichts im Koffer. Das gibt’s bei mir nicht. Das wäre auch katastrophal.

Das ist dein Geheimtipp?

Patric: Ja, man muss vorausdenken. Sonst hast du keine Chance. Ich habe beispielsweise immer Studentenfutter mit dabei und einen Apfel. Das ist ein Notfallplan, das geht eigentlich immer. Und gerade was Sport betrifft, ist es so, dass ich auch meinen Sport unterwegs mache. Wenn es keine Möglichkeit gibt – ich mache Crossfit und diese Welle ist noch relativ neu, das ist ein sehr intensives Training – dann fahre ich mit dem Zug Umwege an größeren Städte vorbei und fahre mit der Straßenbahn zu einer größeren Crossfit-Box, um dort meine zwei Stunden Training zu machen, um dann wieder weiterzufahren. Ich nehme einen großen Aufwand auf mich, muss man nicht tun, denn es gibt auch ein super Hoteltraining. Also man kann auch wunderbar im Hotel trainieren.

Fitnesscoach Patric Heizmann
Fitnesscoach Patric Heizmann

Hast du manchmal den Drang, fülligeren Menschen dein Wissen direkt weiterzugeben oder ihnen ein Buch von dir zu schenken?

Es geht nicht nur um dickere Menschen, es geht um alle Menschen. Ich möchte es da gern wie im Buddhismus halten, neben das Ziel schießen. Wenn ein Mensch anfängt, sich selbst zu akzeptieren, mehr zu akzeptieren, dann wird diese Übergewichtigkeit nicht mehr zum brutal großen Problem. Dann konzentriert er sich auf andere Dinge, wie zum Beispiel auf die Gesundheit und auf mehr Leistungsfähigkeit. Und abnehmen tut er dann auf der Nebenstrecke ganz automatisch. Ich möchte gerne übergewichtigen Menschen vielleicht ein, zwei Tipps durch meine Show geben, die sie dann umsetzen. Also wenn sie von den 50 Tipps, die ich in meiner Show abliefere, nur ein oder zwei Tipps mitnehmen und umsetzen, und sie merken, es geht ihnen besser damit, dann machen sie automatisch weiter. Also Referenzerlebnisse sammeln.

Warum scheitern so viele Menschen auf dem Weg zu ihrer Wunschfigur?

Weil wir ein Kopf-Bauch-Problem haben. Wir wissen alle, wie es funktioniert, wir setzen es aber nicht um. Das ist dieses Beispiel, der Kopf sagt bei Hunger, ich esse ein Stück Obst, dann kommt der Bauch, der sagt, nimm ein Toffifee, da steckt’n Kern drin. Das ist ganz schwierig, das heißt, es gibt nur zwei Möglichkeiten, langfristig Gewohnheiten zu knacken. Die eine ist, wir brauchen eine ganz starke Emotion, wie zum Beispiel schwere Krankheit oder frisch verliebt. Wenn man frisch verliebt ist und Schmetterlinge im Bauch rumflattern, ist Essen Nebensache. Und das Bewegen macht auch mehr Spaß.

Wenn man so eine starke Emotion nicht hat, dann brauchen wir eine umsetzbare Strategie und ich nenne sie den perfekten Tag. Man sucht sich einen Tag pro Woche aus, an dem man die volle Verantwortung für seine Gesundheit übernimmt. Und aus diesem Tag einmal pro Woche erwächst einfach dann dieses „Mir geht es irgendwie ein bisschen besser“. Ein perfekter Tag ist für jeden machbar und aus diesem Tag wird dann mehr, weil man spürt, wie gut einem dieser Tag tut.

Es ist für viele oft schwer, sich gesund und trotzdem schnell und günstig zu ernähren.

Das stimmt aber nicht. Wenn man das so macht wie ich und durch den Supermarkt schlendert und dort jagen und sammeln geht, dann finden wir Produkte, die erheblich günstiger als McDonalds & Co. sind. Das ist wie gesundes Fast-Food. Ich mache jetzt mal ein einfaches Beispiel, wobei ich ungern Beispiele gebe, weil man oft ein Teil der Menschen verliert, die dann sagen: „Oh, das schmeckt mir jetzt aber gar nicht.“ Aber ich mache jetzt einfach mal eins. Ein 40% Sahnequark – Bio-Qualität – und da ‘ne ordentliche Hand voll Nüsse rein und das richtig verrühren. Wenn man mag, noch ein kleines Stück Obst reinschnipseln. Schon habe ich eine fix und fertige Mahlzeit, und bin für lange Zeit gesättigt. Und McDonalds macht eben nicht lange satt. Dann muss man eben wieder seitlich ranfahren und nachtanken. Und wenn man das nun über den Tag verteilt betrachtet, kommt das uns dann sogar teurer. Gesundes Fast-Food muss also nicht teuer sein.

Was dürfen wir in Zukunft von dir erwarten? Was hast du geplant?

Ich spekuliere auf deutlich mehr Bekanntheit, weil ich momentan noch der Einzige bin, der ein ziemlich verfahrenes, kompliziertes und eigentlich auch ausgelutschtes Thema mit viel Humor vermitteln kann, ohne die Kompetenz dabei auf dem Weg zu verlieren. Ich nehme also wissenschaftliche Fakten und verpacke die in eine metaphernreiche Bildersprache und transportiere das mit Humor. Denn mit Humor möchte ich gerne das Herz ansprechen und das Herz ist nichts anderes als der Diplomat zwischen Kopf und Bauch.

Beende diesen Satz: Menschen können ihre Wunschfigur erreichen, weil…

… letztendlich alles schon da ist was sie brauchen. Es gibt gesunde Lebensmittel, die noch relativ naturbelassen sind, man muss nur einen Weg dahin finden. Und das geht nicht im Hauruck-Verfahren, sondern nur Schritt für Schritt, wie durch den perfekten Tag.

Ich bin dann mal schlank - Patric Heizmann Bühnenshow
Ich bin dann mal schlank – Patric Heizmann Bühnenshow

Mit seinem Bühnenprogramm „Ich bin dann mal schlank“ hat es der Diät-Rebell Patric Heizmann geschafft, seinem Publikum das Thema gesunde Ernährung auf humorvolle und leicht verständliche Art näherzubringen. Momentan ist er auf großer Deutschlandtour und begeistert als Kalorienflüsterer seine Fans.

Tourdaten und Tickets unter:
www.patric-heizmann.de

 
Fotos: Jürgen Wegner, Heizmann PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.