Dani Fehr – alias Artofdan im Interview

        „Porno kann jeder - die Kunst ist Erotik." (Fotograf Dani Fehr)    

Hallo Dan, vielen Dank zuerst einmal für deine Zeit. Wir bewundern schon eine ganze Weile deine Werke und wissen, dass du in der Schweiz ein sehr angesehener und bekannter Fotograf im Bereich „künstlerischer Akt“, nackte Kunst, Erotik, Dessous, Beauty- und Portrait bist. Du fotografierst für große Magazine wie das Penthouse, oder für die METART. Uns hat vor allem die erotische Kunst sehr fasziniert, die deine Bilder zeigen. Es gibt zahllose Fotografen, die Akt fotografieren. Aber deine Bilder haben etwas ganz Besonderes.

Kannst du uns darüber etwas mehr erzählen? Woher nimmst du diesen Zauber?

Die Leidenschaft, Bilder von weiblichen Schönheiten zu erschaffen, begleitet mich schon sehr lange. In meiner Jugendzeit begann ich, Aktbilder mit Pinsel und Bleistift aufs Papier zu bringen. Diese Passion begleitete mich viele Jahre. Auch das Umsetzen von Landschafts- und Street-Fotografie zählte zu meinen damaligen Kunstausrichtungen. Vor gut acht Jahren kaufte ich mir meine erste digitale Spiegelreflexkamera. Zeitgleich war es der Startschuss, meinen langersehnten Wunsch zu erfüllen, Akt- und Erotikfotografien von weiblichen Schönheiten darzustellen.

 

Fotograf Dani Fehr
Fotograf Dani Fehr

 

Würdest du behaupten, dass du diese erotische Kunst mit jeder Frau erreichen könntest?

Ich denke nicht, dass die Art, wie ich Bilder umsetze, mit jeder Frau möglich ist. Mal abgesehen vom Äußerlichen, was sowieso eine Frage des unterschiedlichen Geschmacks ist,  gehört für gewisse Bildwelten, im Bereich Erotik, ein große Portion Talent und Leidenschaft seitens des Models dazu, sodass die letztendlichen Arbeiten zu etwas Besonderem werden und sich von der breiten Masse abheben. Somit sind dann die entstandenen Bilder das Resultat von einem Teamwork und harmonischem Zusammenspiel zwischen Model und Fotograf.

Weißt du schon vorher, ob es DAS Bild wird, was du dir vorstellst?

Für sehr viele Bildumsetzungen habe ich im Vorfeld klare Vorstellungen und bin oftmals überrascht von den Resultaten. Viele Arbeiten entstehen jedoch auch spontan während des Shootings. Einige Bilder, welche unter letzteren Voraussetzungen entstanden, zählen zu meinen besten und erfolgreichsten Werken.

Hattest du von Anfang an in deiner Fotografie-Karriere diesen Kunstfaktor mit in deinen Bildern? Oder hat sich dieser erst mit den Jahren entwickelt?

Ideen und Visionen hatte ich schon viele Jahre zuvor – noch bevor ich überhaupt mit der Akt- und Erotikfotografie angefangen habe. Seit meinem ersten Shooting war und ist es mir immer wichtig, dass meine Arbeiten stets mit Stil und einem besonderen Charakter umhüllt sind. Es ist für mich entscheidend, dass meine Bildsprache und persönliche Note in meinen Werken erkennbar ist.
 

Autumn Angel - Artofdan
 

Viele glauben leider viel zu oft, dass man solche Bilder einfach aus der Hüfte schießt. Hast du vielleicht einen Tipp für Fotografen bzw. diese, die es noch werden wollen, was das A und O ist, um so eine Arbeit abzuliefern?

Viele Bilder sehen oft einfacher aus, als diese es letztendlich wirklich sind. Da ich nur mit natürlichem Licht arbeite und somit niemals Blitz, Scheinwerfer, oder Aufheller verwende, ist meine Arbeitsweise oftmals nicht ganz einfach, zumal man von den gegebenen Lichtverhältnissen abhängig ist und diese nicht per Knopfdruck beeinflussen kann. Die Art meiner Bilder ist von sehr vielen Faktoren geprägt.

So zum Beispiel das Wissen, was die Ausrüstung kann, die Beurteilung der Lichtverhältnisse und die Standortwahl der Bildumsetzungen. Auch ist die Auswahl des Models und die Harmonie ein wichtiger Faktor für erstklassige Arbeiten. Letztendlich trägt heutzutage der Feinschliff mit Photoshop sehr viel dazu bei, dass die entstandenen Werke einen persönlichen Stil beinhalten. Bestimmt ist einer der wichtigsten Punkte in meiner Art der Fotografie, dass das Model von der Arbeit und meinen Visionen überzeugt ist und entsprechend vor der Kamera, mit voller Überzeugung und Leidenschaft, agieren kann.

Du arbeitest überwiegend ohne Visagistin. Hat das ein bestimmten Grund?

Ich hatte sozusagen noch nie eine Visagistin dabei und meine Models schminken sich alle selbst. Auch dies meistens eher dezent, da ich die Natürlichkeit der Frauen mag. Selbstverständlich versuche ich auch bei meiner Modelwahl entsprechende Frauen zu finden, welche zu meiner Arbeit passen.
 

Celestical - Artofdan
 

Sind durch Programme wie Photoshop Make-Up Artists und Visagistinnen überflüssig geworden?

Für meine Arbeitsweise ist natürlich Photoshop sehr hilfreich, sodass die entsprechende Bildauswahl mit Nachbearbeitung noch perfektioniert werden kann. Ich denke jedoch, dass für viele Sparten der Peoplefotografie, wie beispielsweise im Bereich „Glamour & Beauty“, Make-up Artisten und Visagistinnen von großer Wichtigkeit sind.

Gibt es ein Model, das du für dein Leben gerne mal vor der Linse haben möchtest?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine favorisierten Models habe. Schon gar nicht irgendwelche Berühmtheiten. Es gibt immer wieder Momente, bei denen ich spontan auf der Straße, oder beim Einkaufen, eine hübsche Frau sehe und ich mir dabei denke, dass diese gerade mein Wunschmodel wäre. Oftmals war ich auch schon spontan und überreichte, verbunden mit einem kurzen Gespräch, meine Visitenkarte. Leider ist es im Bereich, in welchem ich fotografisch tätig bin, nicht ganz einfach, dass spontan Menschen für eine Zusammenarbeit gefunden werden können.
 

From the full moon story - Artofdan
 

Eine unserer Lieblingsfragen, die wir gerne stellen: Gab es denn schon extrem verrückte Sachen an deinen Sets?

Nun, für mich ist immer noch mein erstes Shooting eine meiner besonderen Geschichten. Das Model, mit welchem ich mich damals für das Shooting in einer alten Fabrik verabredete, meldete sich sehr kurzfristig krank. Da ich mir für Tests erstmals eine digitale Spiegelreflexkamera von einem Freund ausgeliehen hatte und auch die Location reserviert war, wollte ich das Shooting unbedingt umsetzen. Mir kam die spontane Idee, einen Escort-Service anzurufen, um abzuchecken, ob sich eine Dame auch für fotografische Zwecke anbieten würde. Dies mit Erfolg und einige Stunden später durfte ich auf etwas ungewöhnliche Weise mein erstes Shooting absolvieren – ich war von den Resultaten mehr als überwältigt – im Übrigen auch mein erstes „spontanes“ Fotomodel.

Dan, Hand aufs Herz, hat man bei so extrem hübschen Frauen nicht auch mal Kopf-Kino?

Ich denke, dass ich als Fotograf, welcher vorwiegend erotische Bildwelten realisiert, auch zu einer gewissen Weise meine eigenen sexuellen Visionen und Fantasien in meine Bildumsetzungen miteinbringe. Jedoch sehen die Bilder immer um ein Vielfaches erotischer aus, als es dann am Set effektiv war. Es wird hart gearbeitet und oftmals fehlt da die Zeit, dass zu sehr „Kopf-Kino“ mit ins Spiel kommen könnte.
 

Morning Prayer - Artofdan
 

Wo präsentierst Du Deine Arbeiten?

Ich präsentiere einen Querschnitt meiner Arbeiten auf meiner Website (www.artofdan.com) und ich bin mit Portfolios auf verschiedenen Online Plattformen aktiv, wie beispielsweise model-kartei.de, view-stern.de, oder deviantart.com. Unter anderem arbeite ich für METART und das VOLO Magazin. Meine Arbeiten sind Bestandteil von erotischen Jahreskalendern, Online-Magazinen und Büchern. Mein aktuelles Buch „Naked Dream Girls“, herausgegeben vom Verlag „Edition Reuss“, ist seit dem letzten Herbst im Handel erhältlich. In der Vergangenheit erreichten einige meiner Arbeiten auch diverse Erfolge an internationalen Wettbewerben, wie zum Beispiel am „Trierenberg Super Circuit“ oder „The Spider Award“.

Bietest Du auch Workshops an?

Immer wieder biete ich Akt- und Erotikworkshops an. Diese finden in der kühleren Jahreszeit in meinem Studio, in der Ostschweiz, statt. In den Sommermonaten realisiere ich Workshops an unterschiedlichen Outdoor-Locations in meiner Region. Neben dem Umgang mit dem vorhandenen Licht, wird das Arbeiten und die Bildgestaltung mit dem Model geübt und entsprechende Bildsets kreiert. Die Teil-nehmerzahl ist meistens auf vier Personen beschränkt. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, Einzelcoachings zu buchen.

Vielen Dank für das tolle Interview und dass du uns einen kleinen Einblick hinter die Kulissen gestattet hast. Wir hoffen, in Zukunft noch viele weitere Bilder von dir sehen zu können.
 

Aura - Artofdan

 

 
Fotos: Artofdan

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.