Meine Nachbarn haben Sex

        katja-andres Sex    

Wann: Donnerstag: 12.09.13
Fazit: Ich sehe was, was du nicht siehst
Sex: keinen
Orgasmen: nur meine Nachbarn
To Do: Neue Vorhänge kaufen

Meine Nachbarn haben Sex

Ich komme gerade aus der Dusche und setze mich auf mein Bett. Es ist schon nach 23:00 Uhr und mein Tag war echt anstrengend. Ich will nur noch schnell ein paar Zeilen lesen und dann ab ins Land der Träume. Ich krieche unter meine graue Satinbettdecke, dimme das Licht etwas und widme mich dann endlich meinem Buch. Keine zwei Minuten später werde ich durch einen lauten Knall aufgeschreckt, springe blitzschnell aus dem Bett und schaue aus dem Fenster. Doch ich kann zuerst nicht erkennen, woher dieses seltsame Geräusch kam, oder was es verursacht hat. Aber ich stelle mit Erstaunen fest, dass ich von meinem Schlafzimmerfenster fast die komplette Wohnung meiner neuen Nachbarn einsehen kann. Und jetzt erkenne ich auch, was da so so geknallt hat. Meine Nachbarn! Ein junges Pärchen, schätzungsweise um die 30, sind erst vor ein paar Tagen eingezogen. Deshalb haben sie wohl auch noch keine Vorhänge. Was sie aber haben, das Licht an. Und da es draußen schon dunkel ist, kann ich alles beobachten, was da drüben gerade passiert.

Was ich da zu sehen bekomme, ist definitiv tausend mal besser und viel interessanter als mein Buch! Eine kleine Peepshow, direkt vor meinem Fenster. Und das Beste daran ist, ich brauche`noch nicht mal das Bett zu verlassen, um sie mir anzusehen. Zudem muss ich zugeben, mir gefällt extrem gut was ich da zu sehen bekomme. Meine Müdigkeit ist plötzlich wie weggeblasen und ich verfolge aufmerksam ihr Treiben. Die Szene, die sich mir hier bietet, könnte glatt aus nem`erstklassigen Porno kopiert sein. Noch dazu sehen beide extrem heiß aus. Sie: Blonde, lange Haare, gebräunte Haut, eine Wahnsinnsfigur mit einer super schlanken Taille und unglaublich schöne, große Brüste, liegt mit nichts an, außer schwarzen Highheels nach vorn über gebeugt auf dem Esszimmertisch und hat wohl eine Vase vom Tisch gefegt. Er: groß, muskulös, dunkle Haare und sehr männlich, steht hinter ihr, packt sie fest an ihren Haaren und drückt mit seiner anderen Hand ihre Hüfte so fest auf den Glastisch, dass sie sich nicht mehr rühren kann. Er geht nicht gerade zimperlich mit ihr um, kontrolliert das Treiber da drüben komplett. Er nimmt sie ganz schön hart und schlägt ihr, die Haare immer noch in der einen Hand, ein paar mal genüsslich, als wollte er sie bestrafen, auf ihren runden Arsch. Dann beginnt er sie so fest an den Haaren zu ziehen, bis sich ihr verschwitzter Oberkörper zu ihm aufrichtet. Erst jetzt lässt er ihre Haare los und wandert mit seiner Hand zu ihrem Hals und umgreift ihn fest. Für einen kurzen Augenblick muss ich schmunzeln und denke: ,,Du böses Mädchen, was hast du heute nur angestellt?!ʻʻ 🙂

Mittlerweile stehe ich dann doch am Fenster, damit ich bloß nichts verpasse und jedes noch so kleine Detail genau verfolgen kann. Es ist schon sehr antörnend den beiden zuzuschauen, wie sie es sich besorgen. Da mich, wie soll ich sagen, das Ganze hier mehr als nur scharf gemacht hat, habe ich leider völlig vergessen, dass ich selbst auch noch das Licht an habe und man mich durch meinen dünnen Vorhang von der anderen Seite genauso gut sehen kann. Und weil ich ja direkt aus der Dusche komme, habe ich auch nichts an, also bekommen alle anderen Nachbarn auch eine kleine Peepshow und zwar an meinem Fenster. Aber das ist mir gerade wirklich egal. Ich kippe das Fenster in der Hoffnung, die beiden vielleicht auch noch hören zu können. Und…tatsächlich, zwar nur leise, aber ich kann sie stöhnen hören. Das gibt mir gleich nochmal einen extra Kick. Meine Lust macht mich gleich wahnsinnig.

Sie löst sich aus seinem Griff und dreht sich zu ihm um, küsst ihn und beide sinken auf den Boden. Mir wird schnell klar was sie will, endlich kommen! Sie hat sich genug Lust geholt und jetzt will sie sich einfach nur das nehmen was SIE braucht. Sie setzt sich auf ihn und lässt ihn immer wieder ganz langsam in sich gleiten. Man sieht ihr an wie sehr sie das genießt. Es macht mich viel geiler ihr zuzuschauen, als ihm. Jetzt hat sie die Macht und ihr steht die pure Lust ins Gesicht geschrieben. Jeder Muskel ihres perfekten Körpers zeigt sich, während sie sich hin und herbewegt. Ich bin wie hypnotisiert! Inzwischen ist sie auch noch komplett nassgeschwitzt, wodurch jede Rundung ihres Körpers noch besser in Szene gesetzt wird. Ich stelle mir vor wie kleine Schweißperlen ganz langsam über ihre runden prallen Brüste laufen. Gott, was würde ich jetzt dafür geben bei den beiden da drüben zu sein…

Blondi scheint ein kleines Spielchen mit ihm zu spielen, während sie ihn reitet. Sie treibt es ganz schön wild und schnell und dann, ganz plötzlich, hört sie wieder auf. Ich kann nicht aufhören auf ihre Brüste zu starren, die sich auf und ab bewegen, wenn sie wieder anfängt schneller zu werden. Sie steckt sich genüsslich und provozierend langsam seine Finger in den Mund, umschließt sie mit ihren vollen Lippen und lässt sie wieder hinausgleiten. Danach führt sie seine Hand ganz sanft über ihren Hals immer weiter nach unten, bis sie schließlich ihr Ziel erreicht hat. Sie drückt ihre Hand noch fester auf seine und beginnt sich heftig mit seinen feuchtgeleckten Fingern zu reiben. Uhhh wie gerne wäre ich jetzt an ihrer Stelle. Ich schließe meine Augen für einen kurzen Augenblick. Mir wird ganz heiß, da ich genau weiß wie sich das anfühlt, was sie da drüben gerade treibt. In dieser Stellung einen Schwanz in sich zu spüren ist ein einfach unglaublich geiles Gefühl. Weil Frau genau steuern kann wie viel sie braucht und wie hart sie es haben will. Übrigens, eine der wenigen Stellungen, bei der die Wahrscheinlichkeit, dass wir ohne Hilfe von unserer oder seiner Hand kommen, so viel größer ist. Wir können es uns auf diese Weise sozusagen selbst machen und die Männer kommen dabei ja auch auf ihre Kosten! Blondi jedenfalls…….Kommt!

Am liebsten würde ich rüber gehen und bei den beiden mitmischen. Aber das traue ich mich nicht, das bleibt dann eher meiner Fantasie überlassen. So etwas passiert dann wohl doch nur im Porno, oder?! Aber ich könnte ja zumindest in den nächsten Tagen einfach mal mit Brot und Salz rüber gehen, klingeln und mich vorstellen…

© Aarrttuurr – Fotolia.com



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.