Wie du mehr Sperma produzierst

        Sperma    

Der Tag der Tage ist gekommen und du stellst fest, dass du beim Kommen viel zu wenig Sperma produzierst. Was ist denn jetzt passiert, fragst du dich sicher? Sind die vielen Pornofilme gefakt oder stimmt was mit meinem Körper nicht? Aber nur die Ruhe, du musst nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen, da es viele Ursachen haben kann, dass die Ejakulat-Menge weniger geworden ist. Wenn du auf ein paar Dinge im Alltag achtest, dann sollte dein nächster Schuss wieder passen.

Das Alter spielt eine Rolle

Sperma

Je nachdem wie alt du bist, hat es womöglich mit deiner Prostata zu tun. Schon mit der Pubertät fängt die Prostata an zu wachsen und wird bis ca. deinem 20. Lebensjahr so groß wie eine Kastanie. Die Größe sollte sich in der Regel bis zu deinem 40. Lebensjahr halten und erst danach werden sich die ersten feingeweblichen Veränderungen zeigen. Das bedeutet, dass ein Teil deiner Harnröhre blockiert wird und so weniger Sperma hindurch gelangt. Auch wenn viele Männer sich immer über die Beckenbodenübungen lustig machen, ist es ein wichtiger Bestandteil, wie du mit Training hier gut entgegenwirken kannst. Wenn du ein gezieltes Intervalltraining mit Beckenbodenübungen machst, dann sorgst du nicht nur dafür, dass du wieder mehr Sperma produzierst, sondern auch deine Erektionsfähigkeit bleibt besser in Takt und du steigerst diese sogar mit.

Alkohol und Rauchen

Sperma

Wenn deine Jungs schnell, aktiv und in Mengen produziert werden sollen, dann lass sofort das Rauchen. Nikotin ist ein großer Grund dafür, dass die Beweglichkeit extrem reduziert wird. Und nicht nur die Beweglichkeit deiner Spermien leidet sehr unter dem Nikotin, sondern auch die komplette Durchblutung im Körper. Was bedeutet, dass auch deine Manneskraft darunter leidet. Wenn er dir beim Sex nicht mehr so steht wie er stehen sollte, dann höre sofort auf zu rauchen. Mit dem Alkohol verhält es sich ganz ähnlich, da er die Quantität sowie die Qualität des Spermas beeinträchtigt.

Skinny-Jeans und alles was drückt oder warm hält

Sperma

Den großen Sperma-Feind findest du tatsächlich in alltäglichen Dingen, wie zum Beispiel permanent mit enger Kleidung zu laufen, die auf deine Hoden drücken, ob es die enge Boxer-Shorts ist oder die Skinny-Jeans. Der Jeans-Trend in allen Ehren, aber lass deine Gesundheit nicht darunter leiden. Ganz ähnlich ist es mit Fahrrad fahren. Ärzte raten vom täglichen Fahrrad fahren ab, da ein großer Druck im Genitalbereich entsteht und somit die Durchblutung gestört wird.

Aufgepasst: Saunagänge, Bäder, ständig mit überschlagenen Beinen sitzen und eben alles, was deinen Intimbereich warm hält, ist Gift für guten Sperma. Mach also in Zukunft alles in Maßen, du musst nicht jeden Tag in die Sauna rennen.

Die Frage ist doch aber das wie….
Wie bekomme ich wieder mehr Sperma

Es gibt einige Dinge du die nehmen, umstellen oder ändern kannst, damit es wieder richtig läuft. Wir zählen dir die Top 5 auf und erklären dir, wie du sie am besten anwendest.

1. Zink

Sperma

Die absolute Nummer eins ist tatsächlich Zink. In einer Studie (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7271365) wurde gezeigt, dass durch die Einnahme von Zink die Potenz, dein Testosteron, deine Libido und mehr Spermaflüssigkeit erzeugt wird. Laut dieser Studie soll deine Spermamenge um 150% gesteigert werden. Es reichen 10mg elementares Zink pro Tag, aus um die besten Erfolge zu erzielen.

2. Knoblauch

Sperma

Wir wissen genau was du denkst – wenn ich nach Knoblauch stinke, dann hat sich das mit dem Sex erledigt. Das ist auch tatsächlich richtig. Trotzdem ist es ein gutes Hausmittel für deine Potenz und mehr Sperma. Der Stoff Allicin, der mit Knoblauch freigesetzt wird, sorgt für eine bessere Durchblutung deiner Sexualorgane.

3. Proteine

Sperma

Wenn du auf die richtige Menge an Proteinen mit Fleisch, Fisch und Eiern achtest, dann sorgst du nicht nur für den richtigen Grundbaustein für deinen Körper, sondern auch für einen besseren Spermafluss. Unser Körper besteht aus Proteinen und braucht diese auch. Achte deshalb auf eine gesunde Mischung in deiner Ernährung.

4. Vitamine

Sperma

Vitamin B9 (Folsäure) – reichlich in Sauerkirschen oder Spinat
Vitamin D3 – Sonne
Vitamin C – Beeren und vitaminreiche Produkten

All diese Vitamine sind essenziell dafür verantwortlich, dass deine Potenz gesteigert wird und dein Testosteron-Spiegel auf dem richtigen Level ist. Wenn dein Vitaminhaushalt stimmt, dann stimmt auch wieder deine Samenmenge.

5. Lebensstil

Sperma

Dass ein gesunder Lebensstil für mehr Sperma sorgt, brauchen wir dir sicherlich nicht erklären. Wenn du auf die Don‘ts im oberen Bereich des Artikels achtest und weniger Alkohol trinkst, nicht rauchst und regelmäßig zum Sport gehst, plus eine ausgewogene Ernährung zu dir nimmst, dann hast du schon die halbe Miete, damit es wieder richtig läuft.

 

Fotos: baibaz; Saharosa40; franckreporter; NatchaS; Petar Chernaev; a_namenko; ApoevAndrey; Umkehrer; Deagreez / Getty Images

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.