McDonald’s oder Burger King – Was ist ungesünder?

        McDonald’s oder BurgerKing    

Spoiler: beides. Da wir diese Frage nun aus dem Weg haben, geht es jetzt um die eigentlich wichtige Frage, die du dir beim McDoof-Besuch stellen solltest: Was eigentlich in den Burgern drin ist. Ja ja, 100% Rindfleisch…

Jede. Menge. Zucker.

In 100 Gramm Hamburger sind knapp sechs Gramm Zucker enthalten. Zugegeben, bei BK etwas weniger, aber trotzdem…Für dich zum Vergleich: Von 100 Gramm Cola sind knapp neun Zucker. Damit endet es aber nicht, denn das war der kleinste mögliche Burger beider Ketten. Mitunter kommst du auch gut und gerne auf 20 Gramm Zucker pro Burger und von den Beilagen fangen wir gar nicht erst an.

Pink Slime?

Wenn du dich noch an den McDonald’s Skandal aus dem Jahr 2011 zurückerinnerst, hat Jamie Oliver aufgedeckt, dass das Fleisch in den McDonalds Burgern eigentlich nur aus Fettpaste und Ammoniak besteht. Hier in Deutschland gab es aber zum Glück keine Hinweise auf so ein Verfahren. Natürlich war alles legal, was dort in Übersee vor sich ging, allerdings war das nicht gerade das, was die perfekt hergerichteten Plastikburger aus der Werbung versprachen.

Glück im Unglück

Der amerikanische YouTuber NALF berichtet in seinen Videos des öfteren darüber, dass das Fastfood hier in Deutschland, im Vergleich zu den Staaten, ziemlich gut ist. Er ist American Football Spieler für die Schwäbisch Hall Unicorns und auch seine Amerikanischen Teamkollegen stimmen ihm in dieser Angelegenheit zu. Vielleicht sind wir mit unserem Angebot in Deutschland gar nicht so schlecht dran wie wir glauben. Das relativ schlechte Image sorgt bestimmt auch für einen psychologischen Effekt, der unsere Meinung vom Essen weiter verschlechtert.

 

Foto: exclusive-design / stock.adobe.com

1 Kommentar
  1. 6g Zucker auf 100g Burger?
    Da würde mich doch mal interessieren, wie viel davon auf das Konto des Ketchups geht… Und der Rest steckt im Senf und im Brötchen.
    Also alles Sachen, die man bei seinem „selbstgemachten“ Burger zuhause auch i.d.R. dazu kauft.
    Und beim Rest? Zwiebeln, Tomaten, Salat, Rindfleisch und Salz/Pfeffer.
    Gesundheitsrisiko? Auch nicht höher als daheim.

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.