Frauen – SAGT NEIN ZU PUBLIC VIEWING

        public-viewing-berlin    

Wie schön könnte es doch manchmal sein, wenn nicht die Frau wäre…..

Aber mal ganz von vorne. Es ist Fußball Weltmeisterschaft und wir Männer drehen schon 4 Wochen vor der WM völlig durch. Vorberichte, Aufstellungen, Vorrundenpläne studieren, Tippgemeinschaften bilden usw.
Es ist kaum abzuwarten, bis es endlich los geht und wir mit unseren Kumpels gemeinsame Krimi-Fußballabende erleben können.

Und dann ist endlich soweit. Morgen ist das erste Public Viewing und der Pfiff des Schiris ertönt. Wenn da nicht auf einmal ein Problem ertönen würde.
Sie: „Schatz, dir ist doch wohl klar, dass ich morgen Abend da mitgehe zum Public Viewing“!

Oh Mann, das ist wie ein Schlag ins Gesicht. Mir wird’s da immer kalt und warm gleichzeitig und in meinem Kopf spielen sich tausend furchtbare Szenen ab. Was ist wenn sie da mitreden will? Was ist, wenn ich mich benehmen will, wie an einem richtigen Fußball Abend? Ja genau, wir Männer wollen da primitiv sein. JA, wir wollen rumschreien und uns dementsprechend benehmen. Ja genau, wir wollen unter uns sein!

Wir brauchen keinen Anstands-WAU WAU, der uns einen Blick des Todes zuwirft, wenn wir reinschreien: „DU WICHSER DAS WAR FOUL!“
Wir wollen nicht angehalten werden, wenn wir uns das 7. Bier in den Hals drücken. NEIN, das wollen wir nicht! Und was wir schon dreimal nicht wollen, sind Kommentare von unseren Freundinnen oder Frauen!

NEIN! Diese Ausrede, die ihr uns Frauen jetzt sagen wollt von wegen „ES IST DOCH WM, und da schauen wir auch Fußball“, die zählt nicht!!!

Was aber noch erdrückend dazu kommt sind Männer, die Freundinnen mit dazu bringen und einfach nicht still sein können! Die das Bedürfnis haben, ständig Fragen zu fragen.

Es sind jetzt schon paar Tage bei den Vorrunden Spielen vergangen und ich habe schon dort viel zu viele Frauen mit den unmöglichsten Äußerungen gehört!

Deswegen bringe ich ein Apell an alle Männer! Zeigt den Artikel euren Frauen. Teilt ihn und ruft alle Frauen dieser Welt auf:

„SAG NEIN ZU PUBLIC VIEWING! MANN DU DARFST ALLEINE SCHAUEN!“

Hier die Top Ten Frauen Sprüche, die kein Mann hören will:

10. Sie: Schatz, was ist denn jetzt beim 2:2 ? Sind wir jetzt raus? (HEY, wir sind gerade emotional eh am Ende weil es ein hartes 2:2 war und jetzt noch so eine Frage? Bitte nicht!)

9.Sie: Lass doch lieber den Podolski spielen, weil der ist so süß! (Wir sind hier nicht bei: Hier ist dein Herzblatt! Wir sind hier bei der WM!)

8. (Nach 20 Minuten zuschauen) Sie: In welchen Farben spielen eigentlich die Deutschen?
(Wirklich? Ist das bitte wirklich dein Ernst? Bitte geh nach Hause.)

7. (Beim Public Viewing) Sie: Schatz, magst Du mir mal was zu trinken holen? Ich hab Durst.
( WHAT?! Hier hast du ein Bier und halt bitte deinen Mund!)

6.
Sie: Schatz warum schaust du so? Hab ich dir was getan?
(HEY, wir liegen 1:2 gegen Ghana hinten! Was denkst du denn warum ich so schau?)

5. (Auf dem Weg zum Public Viewing) Sie: Schatz, findest du dein Outfit nicht peinlich?
(NEIN! Ich liebe mein Nationalmannschafts Trikot, das ich Jahr für Jahr vollgeschwitzt anziehe und ich es nicht wasche, weil wir sonst verlieren!)

4. Sie: Schatz, der Ronaldo hat voll den tollen durchtrainierten Oberkörper. Magst nicht auch mal wieder zum Sport? (Echt jetzt? Dein Ernst?)

3. Völlige Emotionslosigkeit – Deutschland geht in Führung und sie sitzt da und hat keinen Grund zu feiern. (ÄH Hallo! Wenn du schon mit willst, dann schrei dir wenigstens mit die Seele aus dem Leib.)

2. Sie: Musst du jetzt noch mit dem Auto durch die Stadt fahren? Ist doch eh so viel los und es ist überall Stau? (Das nennt sich AUTO KORSO und es kommt auf den Verkehr nicht an!)

1. Sie: Das Spiel ist echt langweilig. Meinst wir können in der Halbzeit gehen? (Im Leben nicht!!)

Liebe Frauen. Wenn ihr euren Partner liebt, dann bleibt zuhause!

Foto: Tobias Bojko



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.