Die 8 besten Tipps, um eine Frau zu stimulieren

        Frau richtig stimulieren    

Nur sexuell zufriedene Frauen sind glückliche Frauen und damit gute Freundinnen oder Ehefrauen. Nicht ohne Grund solltest du ein Interesse daran entwickeln, ob deine Liebste im Bett befriedigt wird. Mit unseren 8 Tipps, um eine Frau wirklich zu stimulieren, erlebst du eine ganz neue Seite deiner Freundin oder Frau – versprochen!

 

Tipp #1: Sex beginnt im Kopf

Frauen brauchen das Kopfkino. Männer mögen es zwar auch, sind aber längst nicht so sehr darauf angewiesen wie Frauen. Bevor du tust, wonach dir ist, beschreibe es ihr. Denk nicht mit deinem besten Stück, sondern beschreibe ihr, wie du sie scharf machst. Nicht mehr, nicht weniger. Am besten tagsüber, wenn sie im Büro sitzt. Sie wird zu Hause über dich herfallen.

 

Tipp #2: Frauen wollen begehrt werden

Ihre neuen Dessous sind heiß, aber Unterwäsche ist – für dich zumindest – irgendwann überflüssig. Sie hat sich aber große Mühe gegeben und wahrscheinlich noch ihr halbes Gehalt für verschiedene straffende Cremes ausgegeben. Sag ihr, wie heiß sie aussieht. Nimm dir einen Moment, sie zu bewundern, bevor du über sie herfällst. Sie wird es dir danken…

 

Tipp #3: Langes Vorspiel

Das klassische ausgedehnte Vorspiel mit vielen Küssen und Streicheleinheiten ist zwar nett, aber nicht entscheidend für dich, wenn du Lust hast. Für sie schon! Nimm dir die Zeit, sie vorher ausgiebig zu verwöhnen. Je länger, desto besser. Frauen brauchen das Vorspiel und sind umso erregter, je besser es wird.

 

Tipp #4: Öfter mal was Neues

Frauen lieben Männer, die ihnen etwas Neues über sich selbst beibringen. Google deswegen öfter mal nach neuen Techniken, sie oral oder mit deinen Fingern zu befriedigen. Probiere auf gut Glück etwas aus, wenn dir danach ist. Manches wird sie mögen, und wenn nicht, wird sie es dir schon sagen. Hab keine Angst und trau dich. Sie wird deine Spontanität und deinen Einfallsreichtum zu schätzen wissen.
 

Frau richtig befriedigen
 

Tipp #5: Kleiner Anreiz, große Wirkung

Frauen brauchen Kopfkino – gut, aber wie sollst du das in Gang bringen? Ganz einfach. Nach der nächsten Dusche läufst du nur mit einem Handtuch um die Hüfte an ihr vorbei und wirfst ihr einen langen Blick zu. Stell dich vors Bett und zieh dich langsam aus, dann steig zu ihr hinein. Setze ihr ganz kleine Anreize und sie kommt von ganz allein drauf, was sie (und du) will.

 

Tipp #6: Romantik ist alles

Du bist nicht der romantische Typ? Musst du auch nicht sein – es sei denn, du willst die Lust deiner Liebsten spüren. Romantik ist gar nicht so schwer. Kerzen, Licht aus, Rosenblüten verstreuen, Badewasser einlassen, vielleicht noch zwei Gläser Sekt oder Champagner… fertig ist die Szene wie aus dem Liebesfilm, die noch nie ein Mann vor dir für sie nachgestellt hat. Sie wird es dir tausendfach danken.

 

Tipp #7: Spontanität

Es ist Abend, ihr seid bereits im Bett, du hast noch Lust… aber sie dreht sich schon um und will schlafen. Langweilig! Das denkt sie sich aber bestimmt auch. Manchmal müssen Frauen einfach überrascht werden. Stell dich morgens spontan zu ihr unter die Dusche und zeig ihr, was du willst. Wenn sie der Typ dafür ist, halte eines nachts mit dem Auto spontan auf einem Feldweg und zieh sie sanft auf den Rücksitz des Autos. Sei spontan, meistens wird sie es mitmachen und es wird großartig.

 

Tipp #8: Frauen wollen’s oral

Du wünschst dir mehr Oralsex von deiner Freundin? Das wollen Frauen nur, wenn sie richtig Lust darauf haben. Zeig ihr, wie gut sich das anfühlt – indem du es bei ihr machst. Ob du willst, dass sie zum Höhepunkt kommt oder nicht, bleibt dir überlassen. Aber sei dir sicher, dass sie sich revanchieren wird – je besser es war, desto besser wird es auch für dich…

 

Fotos: Piotr Marcinski, Artem Furman / Shutterstock.com



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.