Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

        das-erstaunliche-leben-von-walter-mitty-ajoure-men    

Auf einem anderen Stern, das ist die treffende Beschreibung wenn Walter (Ben Stiller) wieder einmal mit seinen Gedanken ganz weit weg ist und sich in seine eigene Welt träumt. Er erklimmt Eisberge und rettet Menschen und Hunde aus brennenden Häusern. Im echten Leben hingegen ist er lediglich für das Fotoarchiv des Life Magazins zuständig und obendrein auch noch zu schüchtern und unscheinbar um in Kontakt mit der hübschen neuen Kollegin Cheryl (Kristen Wiig) zu treten.

Als das Life Magazin jedoch zu Life Magazin online werden soll und die letzte Printausgabe ansteht, kommt es zu unerwarteten Komplikationen. Das Negativ des Bildes welches auf die Titelseite soll, ist verschwunden, und Walter dafür verantwortlich es rechtzeitig aufzutreiben.



Eine traumhafte Geschichte

Was Ben Stiller hier als Regisseur und Hauptdarsteller abliefert ist beachtlich. Kein grellbunter Comedystreifen, keine plumpe rührseelige Geschichte, sondern ein wunderschön liebevoll erzähltes Märchen über einen Mann, der über sich hinauswächst und vom unscheinbaren Archivar zum Abenteurer wird.
Das Besondere an diesem Film ist dabei, wie Stiller es schafft, die Entwicklung seiner Figur, mit nach und nach zunehmendem Tempo zu inszenieren. Zusammen mit dem gelungenen Soundtrack und beeindruckenden Bildern entsteht so eine unglaubliche Stimmung die den Betrachter völlig in das Werk eintauchen und mit Walter Mitty „mitabenteuern“ lässt.
Außerdem sind auch die Nebenrollen, allen voran Sean Penn als Fotograf Sean O’Connell, super besetzt. Kristen Wiig kommt in ihrer Rolle zwar nicht so stark zur Entfaltung wie man es erwartet hätte, allerdings tut auch das dem Film eher gut, da der Focus somit unvermindert auf der Haupthandlung, der Entwicklung die Walter Mitty durchmacht, liegen kann.

Moderne Märchen braucht das Land

Der Film mag für manchen Geschmack zu rund und zu schön sein und zu wenig Ecken und Kanten haben, aber so sind Märchen nun einmal. Und dieses ist toll erzählt, sieht gut aus und kommt auch noch kein bisschen altbacken daher. Wer also Bock auf einen genialen Film, mit Wohlfühlgarantie und ohne zuviel Kitsch hat, der sollte sich den Streifen nicht entgehen lassen.

Distributed by: 20th Century Fox
Produced by: Ben Stiller, Samuel Goldwyn Jr., John Goldwyn, Stuart Cornfeld
Studio: Samuel Goldwyn Films, Red Hour Films, New Line Cinema



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.