Beziehungskiller: Wenn Frauen Artikel über Männer lesen.

           

Ich denke, wir alle haben es schon einmal erlebt. Die eigene Freundin liegt faul auf der Couch und weil es noch nicht schlimm genug ist, dass sie sich alles von Verbotene Liebe bis hin zu GZSZ anschauen muss, liest Sie zu allem Überfluss auch noch in einer Klatsch-Zeitschrift einen Artikel über Männer und deren Verhaltensweisen.

Es dauert nicht lange bis uns eine quakende Stimme beim Call Of Duty Spielen stört: „Stimmt es, dass….?“ Meistens kommen wir aus dieser Nummer nicht mehr raus, ohne dabei mindestens eine erdbebenartige Diskussion der Stärke 3,0 auszulösen. Aber wer ist wirklich Schuld daran? Wir ja wohl nicht, oder? Und wie verhalten wir uns?

Die Frage, wie wir uns am besten verhalten, ist leicht beantwortet. Ignorieren. Augen verdrehen. Oder, der Klassiker: mit der Hand abwinken. Aber, dann geht’s ja erst richtig los. In Wahrheit kommen wir aus diesen Situationen kaum lebend raus. Zumindest nicht, wenn uns an der soapsüchtigen Quarktasche mit Brüsten etwas liegt. Werfen wir selbst mal einen Blick in diese Frauenzeitschriften, dann finden wir dort Artikel wie zum Beispiel: Warum glotzen Männer fremden Frauen hinterher? Warum versprechen Männer Dinge, die sie nicht halten können? Warum müssen Männer fremdgehen? Warum lästern Männer an Männerabenden über Frauen? Warum gehen alle Männer in den Puff? Die Liste könnte ewig so weiter gehen. Herausgeber dieser unterirdisch deplatzierten Artikel sind nie im Leben Männer, denn wir neigen in der Regel nicht dazu, uns selbst Schaden zuzufügen, es sei denn, wir können danach eine Frau abschleppen. Aber woher kennt die Autorin so viele Details über uns und ist ihr bewusst, was sie der Menschheit damit antut? Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine frustrierte, frisch verlassene Frau, die der Gerechtigkeit dienen will, um alle weiblichen Personen auf diesem Planeten vor uns zu warnen. Dass sie damit Schaden anrichtet, ist ihr durchaus bewusst. Nach einer langjährigen Umfrage fanden Forscher heraus, dass Männer 43 Minuten am Tag fremden gutaussehenden Frauen hinterher schauen. Wer in Gottes Namen kommt auf die Idee, so etwas in Auftrag zu geben und warum muss man das öffentlich machen? Liebe Frauen, nicht alle Männer gehen fremd. Im Gegenteil. Einer Umfrage nach zu Folge gehen deutlich mehr verheiratete Frauen nebenraus. Die Nummer, dass wir Dinge versprechen und diese nicht halten, ist ebenfalls an den Haaren herbei gezogen, denn wir würden sie durchaus halten, würden wir sie nicht einfach vergessen. Dies liegt aber in der Natur des Mannes und somit sind wir evolutionär benachteiligt und können nichts dafür.
Und, meine lieben Frauen, nicht alle von uns gehen in den Puff. Wieso auch, es gibt ja so viele verheiratete Frauen, die es auf uns abgesehen haben.

Letztendlich ist es doch so, dass manche Dinge von der Natur vorgesehen sind und nicht abgeschaltet werden können. Irgendeinen Grund wird die Evolution sich schon dabei gedacht haben, dass wir so wurden, wie wir heute sind. Wir Männer wissen über die Verhaltensweisen der Frauen auch Bescheid, aber bevor wir ein Drama daraus machen und alles kritisch hinterfragen, schweigen wir es lieber zu Tode. Könntet ihr Mädels euch das bei uns nicht einfach mal abschauen? So im Sinne der Krisenprevention!

Foto top: clipdealer.de



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.