Wie du Frauen richtig ansprichst – Tipps von Frau zu Mann

        Frauen richtig ansprechen    

Vertane Chancen. Klingelt es da bei dir? Dann bist du nicht der einzige Mann, der sich schon einmal nicht getraut hat, seine Traumfrau anzusprechen. Cro hat dem Thema sogar einen eigenen Song gewidmet. In „Bye Bye“ besingt er mit den Worten „Was soll ich nur sagen, irgendwas knockt mich aus, ich bin ein Versager, weil ich mich doch nicht trau, mein Kopf steckt voller Wörter, doch es kommt nichts raus …“ – die verpasste Chance, jemanden angesprochen zu haben.

Es ist tatsächlich gar nicht so einfach, seine Hemmungen zu überwinden. Vor allem fällt es vielen im Alltag, zum Beispiel in der Bahn, viel schwerer Frauen anzusprechen, als im Club. Das mag unter anderem daran liegen, dass das Tageslicht einem die Stimmung nimmt, um einen herum zu viele Menschen sitzen, die das Ganze aufmerksam verfolgen würden und auch an der Tatsache, dass man sich keinen Mut antrinken kann. Um deine Angst zu überwinden, solltest du es daher tatsächlich erst einmal in einer entspannteren Umgebung versuchen.
 

Bleiben wir daher mal bei dem Fallbeispiel „Wie spreche ich eine Frau richtig im Club an?“:

Du siehst die Frau deiner Träume an der Bar stehen und fragst dich, wie du sie jetzt am besten ansprechen kannst. Oftmals hilft der Gedanke „Jetzt oder nie!“ um sich den nötigen Ruck zu geben. Grundsätzlich gilt: Abchecken, ob sie überhaupt Interesse signalisiert, dann schwindet auch das Risiko, einen Korb zu kassieren. Wenn du trotz aller Versuche keinen Blickkontakt zu ihr aufnehmen kannst oder sie deinem Blick nicht standhält, deutet es eher daraufhin, dass sie kein Interesse daran hat, mit dir zu flirten. Selbstverständlich kannst du dann trotzdem noch all deinen Mut zusammenreißen und auf sie zu gehen. Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst, warte darauf, ob sie dir ein Zeichen gibt. Wenn sie das getan hat, kannst du schon einmal davon ausgehen, dass sie höchstwahrscheinlich einem Ansprechen aufgeschlossen gegenübertreten wird.

Wie du das Ganze dann letztlich anstellst, liegt an dir und der Situation. Sei ehrlich, natürlich und humorvoll. Das zieht bei uns Frauen am besten. Du kannst ihr zum Beispiel direkt sagen, dass sie dir positiv aufgefallen ist, dich dann gleich vorstellen und fragen, wie sie heißt. Und schon ist das Eis gebrochen und der erste Schritt getan. Lass dich von der Situation und Stimmung inspirieren, und geh darauf dann ein.

Wenn du sie auf der Tanzfläche entdeckst, behalte sie im Auge. Wenn du ein guter Tänzer bist, tanz sie an! Lass deine Hände aber erst noch bei dir. Einfach drauf los zu tatschen oder einen Balztanz aufzuführen, kommt sicherlich nicht so gut an. Wenn das Tanzen eher nicht so zu deinen Stärken gehört, warte bis sie zur Bar geht oder sich hinsetzt und ergreife dann deine Chance.

Egal in welcher Situation du sie abfängst, achte darauf, nicht zu betrunken zu sein. Betrunkene Männer sind für uns prinzipiell unattraktiv. Wenn du dir also Mut antrinken musst, ist das ok, aber trink nicht so viel, dass du davon eine Schnaps- oder Bierfahne bekommst, die sie schon riechen kann, bevor du überhaupt deinen Mund aufgemacht hast. Deine Artikulation und Feinmotorik sollten darunter natürlich auch nicht leiden.
 

Frauen im Club ansprechen

 

Generelle Tipps, worauf du achten solltest, wenn du eine Frau ansprechen willst:

 

Humor

Frauen lieben Männer, die sie zum Lachen bringen können. Gemeinsames Lachen bricht schnell das Eis und verbindet.
 

Natürlichkeit

Spiel nichts vor! Mach nicht auf Aufreißer und hau nicht einen pseudo-coolen Spruch nach dem anderen raus, wenn du eigentlich eher schüchtern bist. Das geht meistens nach hinten los und sie wird das sehr schnell durchschauen.
 

Sei spontan

Wenn du dir vorab zu viele Gedanken machst und alle Szenarien erst einmal gedanklich durchgehst, verlierst du nicht nur Zeit, sondern auch an Natürlichkeit, da es dann einstudiert wirkt.
 

Ehrlichkeit

Sei unbedingt von Anfang an ehrlich! Vorzugeben jemand zu sein, der du eigentlich nicht bist, fliegt ziemlich schnell auf. Sei einfach du selbst. Alles andere wird auf Dauer nur anstrengend und die Wahrscheinlichkeit ist zu hoch, dass sie dein Spielchen früher oder später durchschauen wird.
 

Richtige Situation abwarten

Die richtige Situation abzuwarten ist nicht immer leicht. Wenn wir gerade mitten in einer vertieften Unterhaltung sind, solltest du uns nicht unterbrechen. Die Chancen eine Abfuhr zu kassieren sind dann automatisch viel höher, weil wir dadurch genervt sind.
 

Sei anders als die anderen

Sei kreativ beim ersten Schritt. Beobachte im Club oder in der Bar was sie trinkt und lass ihr dann über den Barkeeper diesen Drink zu kommen. Du kannst dann einfach zu ihr rüber gehen und mit ihr anstoßen.
 

Von den „Bravo“-Anmachsprüchen solltest du dich grundsätzlich verabschieden. Für mehr als einen Lacher und ein genervtes Rollen mit den Augen wird es nicht reichen. Denk immer daran: Eine Abfuhr ist nicht das Ende der Welt und du solltest deshalb auch nicht aufhören, den ersten Schritt zu machen.

 

Fotos:hoozone; mediaphotos / iStock.com



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.