Sätze, die du nach dem Sex nicht sagen solltest

        Sätze, die du nach dem Sex nicht sagen solltest    

Ja, es gibt sie wirklich! Sätze, die du nach dem Sex auf keinen Fall sagen solltest. Warum? Je nachdem, wie gut du die Person kennst, mit der du dich gerade durchs Bett gewühlt hast, können diverse Fauxpas komplett in die Hose gehen. Das Resultat: Eine angepisste Frau, ein versauter Abend und am Ende pennst du dann alleine. Auf der anderen Seite – alleine schlafen hat ja auch was. Aber sei es drum, es gibt Dinge, die sich nicht gehören und ein Garant dafür sind, dass ab dem Zeitpunkt, wo dir der ein oder andere Satz rausrutscht, alles bergab geht.

Immerhin ist der Moment, in dem du von deiner Bekannten, Frau oder Freundin runterrollst, der Zeitpunkt, an dem sich eigentlich beide Seiten einfach nur mal kurz entspannen wollen. Niemand, wirklich niemand möchte dann wissen, dass du dir gerade vorstellst, wie du in einen herzhaften Big Mac beißt und dabei genüsslich auf der knackigen Gurke rumkaust. Solltest du allerdings der Meinung sein, dass die Person neben dir nicht für die Ewigkeit gedacht ist und du jetzt einfach deine Ruhe willst, dann kannst du natürlich durchaus den ein oder anderen Garant für schnelles Alleinsein benutzen. Oder du bittest sie einfach höflich zu gehen. Letzteres dürfte fast ein wenig besser ankommen. Aber auch nur fast.

 

  1. Du stöhnst ja noch lauter als deine Mutter.
  2. Schau mal, da vorne steht die GoPro.
  3. Du hast den selben BH wie meine Mutter.
  4. Du willst nochmal? Dann solltest du dieses Mal aber ´ne Schippe drauflegen.
  5. Was riecht hier nach Fisch?
  6. Du hast vorhin gefurzt.
  7. Wieviel schulde ich dir?
  8. Ein bisschen hängen deine Brüste ja schon irgendwie.
  9. Danke, war nett.
  10. Ich geh mal ins Bad – du findest den Weg zur Tür ja sicher selbst.
  11. Jetzt einen Burger…
  12. Eiiiiinmal mit Profis.

 

Foto: Photographee.eu / stock.adobe.com

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.