Richtig flirten – So gewinnst du sie für dich

        Richtig Flirten Guide    

Wie du am besten ein Gespräch am Laufen hältst, zeigen wir dir in unserem Artikel „Die besten Einstiegsthemen für eine Unterhaltung“. Aber zu diesem Punkt musst du es erst einmal schaffen. Und wie willst du das anstellen, wenn du keine Ahnung hast, wie du die hübsche Person vor dir ansprechen sollst? Du stolperst immer wieder über diese Hürde. Entweder weißt du nicht, was du sagen sollst oder du bist gar zu schüchtern, um deine Angebetete überhaupt erst anzusprechen. Beides ist schlecht und steht dem Erfolg eines Flirts und mehr komplett im Weg.

Vielen fällt es heutzutage leichter, per WhatsApp zu flirten, denn die Person ist weit weg und kann deine Reaktion auf eine Abfuhr nicht sehen. Das ist für dich relativ komfortabel. Was aber, wenn du von ihr keine Telefonnummer hast und du Eier beweisen musst? Herzlich willkommen im echten Leben. Richtige Flirts finden draußen statt und wir werden dir etwas unter die Arme greifen!

Ein Flirt ist natürlich kein Garant, die Person in die Kiste zu kriegen. Es ist viel mehr ein Spiel mit einem einzigen Ziel: Du möchtest gemocht werden. Jedes Spiel hat Regeln und Grenzen und eigentlich auch ein klar definiertes Ende. Beim Flirten ist es allerdings so, dass du dich an Regeln halten musst, Grenzen nicht überschreiten darfst und das Ende ist dennoch ungewiss. Wie es aussehen könnte, erfährst du erst im Laufe des Gespräches und egal wie es ausgeht – komm klar damit.

Was gehört zu den wichtigsten Dingen, auf die du achten musst, um den Flirt nicht bereits im Keim zu ersticken?

  • Flirten ist ein Spiel, welches beiden Seiten Spaß machen soll. Nimm es nicht zu ernst.
  • Respekt wird hier großgeschrieben. Mit Verachtung kann niemand etwas anfangen.
  • Humor. Und noch einmal: Humor! Bring sie zum Lachen, denn das ist das A und O.
  • Augenkontakt ist ebenso wichtig wie Humor. Nicht starren, schauen!
  • Wenn du schweigst, hast du bereits verloren. Alles steht und fällt mit deiner Art der Kommunikation.
  • Und nochmal: Humor!

Das ist ja einfach, denkst du dir jetzt. Die paar Punkte merkst du dir mühelos. Aber bevor du in deine Schuhe springst und dir eine Jacke umwirfst, um direkt durchzustarten, warte noch einen Moment. Das da oben sind sechs existentielle Punkte, auf die du achten musst. Doch damit wars das natürlich noch nicht. Im Gegenteil, denn Flirten ist eine Kunst, die mehr verlangt, als sich sechs banale Topics zu merken. Also zieh deine Schuhe und Jacke wieder aus, setz dich hin und merke dir auch noch den Rest der Spielanleitung des Abends.

Dass Humor wichtig zu sein scheint, hast du also begriffen. Das ist hervorragend, bringt aber nichts, wenn du jemand bist, der nicht lächeln kann. Ob du es glaubst oder nicht, ein Lächeln ist ebenso wichtig. Aber bitte nicht stumpf, sondern nett, einladend und ein kleines bisschen suggestiv. Diese Punkte werden dafür sorgen, dass in deiner Traumfrau Sympathie für deine Person aufkommt. Und darauf kommt es ja schließlich an.

Der nächste Punkt wäre das Thema Augenkontakt. Augen haben ihre ganz eigene Sprache, also lass sie sprechen. Auch hier gilt, dass du sie nicht anstarren darfst. Versuche sie anzuschauen, ohne wegschauen zu müssen und gleichzeitig keinen Starrblick aufzusetzen. Und wenn das am Anfang noch nicht ganz klappt, dann schau nach unten oder auf dich und nicht im Raum herum. Dies vermittelt zwangsweise den Eindruck, dass du nach weiteren Frauen Ausschau hältst und dazu noch desinteressiert an ihren Geschichten bist.

Mach ihr Komplimente. Nicht zu viele, denn das wirkt unglaubwürdig. Aber das ein oder andere kann dir schon über die Lippen kommen. Wenn dir nichts einfällt, dann sag ihr, dass sie tolle Augen hat. Aber checke vorher ihre Augenfarbe, denn sie wird nach diesem Kompliment wegsehen und dich nach der Farbe fragen. Sei aufmerksam und checke, ob ihr Nagellack farblich zum Outfit abgestimmt ist. Frage sie, ob es Absicht war. Natüüüüüürlich war es das, aber dass dir dies auffiel, ist ein weiterer Punkt für dich.

Die Kleinigkeiten sind wichtig. Du lässt unauffällig deine Augen während des Flirts an ihr hoch und runter wandern, mit einem einzigen Ziel: Merkmale einprägen. Sommersprossen, Narben, Laufmaschen in Stumpfhosen, die Farbe und Marke des Gürtels, die Farbe der Haarklammer, Schuhe und ob sie Macken haben oder ob einer ihrer Fingernägel einen Lackschaden haben. Eben alles, was gut und nicht ganz gut ist. Warum? Sie wird dir irgendwann sagen, wie aufmerksam du zu sein scheinst. Du zwinkerst sie darauf hin nur an und sagst ihr, dass dir bereits alles an ihr aufgefallen ist. Sie wird dich testen. Viel Spaß beim Punkten!

Berührungen sind ebenso wichtig. Damit ist nicht gemeint, dass du ihr unsittlich irgendwo hin grabscht, sondern lass es wie eine zufällige Berührung aussehen. Dies suggeriert Interesse und wird ihr schmeicheln.

Es klingt banal, aber es ist wie es ist. Nenne sie öfter bei ihrem Namen. Du zeigst ihr damit, dass sie wichtig für dich ist. Simpel as usual!

Sei bitte kein Prolet. Frauen mögen in der Regel zurückhaltendere Männer, selbst wenn sie der Kaiser von China sind. Niemand will am ersten Abend ernsthaft wissen, was du für ein Auto fährst oder ob deine Bude 300 qm groß ist und mehr glänzt als das Bernsteinzimmer. Halte den Ball flach und mach dich geheimnisvoll. Lass sie reden und frage nach Dingen, die ihr wichtig sind.

Ihr bemerkt, dass es immer später wird und vielleicht muss einer von euch am nächsten Tag arbeiten. Versuche nicht, die Nacht mit ihr durchzumachen. So schön es gerade auch ist. Sie wird das am nächsten Tag bitterlich bereuen, wenn sie todmüde auf der Arbeit sitzt. Beende euren Flirt rechtzeitig und gestehe ihr, dass du sehr viel Spaß hattest und dich freuen würdest, wenn ihr euch bald wiederseht. Zum Abendessen. Am nächsten Tag *zwinker*.

Was, wenn´s schnell gehen muss?

Nicht jedes Mal befindest du dich in einer Bar oder einem Club, wo du dich auf einen Flirt vorbereiten kannst, bevor du deine Erspähte ansprichst. Manchmal sind es die plötzlichen Momente, bei denen du deine vermeintliche Traumfrau entdeckst. Beim Shoppen in einem Geschäft, beim Spazieren im Park, beim Aussteigen aus einem Zug oder während du in einem Café sitzt und sie an dir und deinem Tisch vorbeiläuft. Hier hast du einfach keine Zeit für große Pläne. Spontanität ist jetzt dein bester Freund, doch sei dir über eines im Klaren: Wie bereits der Merowinger im zweiten Teil von Matrix mit französischem Akzent sagte: Aktion – Reaktion, Ursache und Wirkung! Sei cool, humorvoll und vor allem schlagfertig – auf eine lustige und nette Art und Weise.

Hier ein paar Tipps, falls du sehr schnell reagieren musst:

  • „Na, bist du öfter hier?“ Achtung!!! Unbedingt dabei lachen, damit sie merkt, dass du dich über diese klischeehaften Anmachsprüche lustig machst.
  • Sie liest gerade ein Buch. Google den Inhalt und das Ende und frag sie, ob du ihr das Ende verraten sollst. Sie wird eindeutig „nein“ sagen. Diesen Wunsch erfüllst du ihr natürlich, wenn du im Gegenzug einen Kaffee mit ihr trinken gehen darfst. Sofort natürlich.
  • Sie sitzt in der Bahn und der Platz neben ihr ist frei. Frage sie, ob du dich setzen darfst und erzähle ihr beiläufig direkt, weshalb dein Tag so anstrengend war und du froh darum bist, jetzt sitzen zu können. Und ja, frag sie bitte auch nach ihrem Tag. Denn das ist viel wichtiger.
  • Keine Zeit für gar nichts, denn es muss schnell gehen? High-Five! Und zwar im wörtlichen Sinn. Gib ihr ein High-Five und lächle sie an. Auf die Frage „warum“ beichtest du, dass dir nichts Bescheuerteres eingefallen ist, du aber keine Gefahr laufen wolltest, dass sie einfach so an dir vorbeiläuft.
  • Kennst du Knigge? Schön! Ein „Guten Appetit“, „Gesundheit“ oder „Cheers“ hat noch niemandem geschadet, wenn sie in hörbarer Nähe sitzt. Schrei bitte nicht durchs komplette Zugabteil oder Restaurant, denn das ist eher peinlich und lässt dich aussehen, als seist du ein Mega-Freak!
  • Ihr seid beide zu Fuß oder dem Rad unterwegs und steht an einer Ampel? Schau sie an, frag nach einem Wettrennen und stelle direkt fest, dass sie eh keine Chance haben wird. Nicht vergessen zu lächeln.
  • Sie ist am Shoppen und kommt gerade aus der Umkleidekabine? Sag ihr, dass sie das Kleid unbedingt kaufen muss, denn sie sieht toll darin aus. Zwinkern, umdrehen und gehen. Und vielleicht spricht sie dich gleich nochmal darauf an. Bingo.
  • Draußen regnet es mal wieder und du hast natürlich einen Schirm am Start. Sie nicht? Stell dich einfach neben sie und halte den Schirm so, dass ihr beide Platz darunter habt. Sie wird sich freuen und den Rest besprecht ihr dann bei einem spontanen Kaffee um die Ecke. Du bezahlst!

 

Und jetzt, Jacke und Schuhe an und gib alles!

 

Foto: Kar Tr / stock.adobe.com

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.