„Ich habe eine Affäre – weil ich schlau bin!“

        Fremdgehen intelligente Menschen    

Jeder von uns tickt ein wenig anders. Manche Freunde in unseren Bekanntenkreisen könnten gar nicht verschiedener sein, als wir es sind und wieder andere sind uns so ähnlich, dass es erschreckend ist. Doch egal, wie verschieden oder wie gleich wir sind, eines haben viele von uns gemeinsam: Der Wunsch oder bereits das Ausleben von Affären, während wir eigentlich in einer Beziehung leben.

Dabei hat das Verlangen nach einer Affäre oftmals gar nichts damit zu tun, ob unsere eigene Beziehung gut oder schlecht läuft. Es ist das Verlangen nach jemand anderem. Reden wir mit unseren engsten Freunden darüber, dann bekommen wir wohl nicht oft zu hören: „Bist du dumm? Du kannst doch nicht fremdgehen!“ Doch eigentlich müsste die Frage so lauten: „Bist du so intelligent, dass du eine Affäre haben musst?“

VictoriaMilan ist eine Dating-Webseite für verheiratete und vergebene Menschen. Unter www.victoriamilan.de finden Gleichgesinnte, die in einer festen Partnerschaft oder Ehe leben, die anonyme Chance zum Seitensprung.

Genau diese Seite hat nun eine Studie durchgeführt, die belegt, dass gebildete Menschen eher zum Fremdgehen neigen, als andere. Anhand der Bildungsstufen von fünf Millionen Nutzern der Website wurde analysiert, dass 65 % der gebildeten Männer und 69 % der ebenfalls gebildeten Frauen für Seitensprünge offen sind, beziehungsweise diese aktiv suchen. Wer hätte es gedacht! Doch gibt es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Intelligenz und Treue?

  • Rund 36,9 % der Frauen und 25,2 % der Männer mit Universitätsabschluss geben zu, des Öfteren mit jemand anderem als dem eigenen Partner in der Kiste zu landen.
  • Mit einem Bachelor-Abschluss in der Tasche sind es immer noch knapp 19 % der Damen und über 20 % der Herren, die nebenraus gehen.
  • Hat euer Gegenüber einen Master-Abschluss, dann merkt euch, dass knapp 17 % der Frauen und knapp 15 % der Männer mit solchem Abschluss nicht zu den treusten Weggefährten zählen.

Die Studie zeigt aber nicht nur, welcher Teil unserer Bevölkerung ständig von Bett zu Bett springt, sondern auch, welcher Teil von uns zu den Treuesten gehört.

Zu den treuesten Frauen zählen sowohl die mit Doktortitel (1,4 %) und abgeschlossener Ausbildung (3,44 %) und Männer ohne Abitur (2,33 %), sowie ebenfalls mit Doktortitel (3,12 %).

Betreiber und CEO der Seite, Sigurd Vedal, ist der Meinung, dass es unter anderem daran liegen könnte, dass hochgebildete Menschen über mehr Zeit verfügen, während die Arbeiterklasse zu beschäftigt sei, um über Seitensprünge nachzudenken.

Für uns war wohl eher die Tatsache überraschend, dass nur ein Viertel der Männer mit Universitätsabschluss zum Fremdgehen neigen, dafür aber mehr als ein Drittel der Frauen mit demselben Abschluss.

 

Foto: izusek / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.