Die No-Gos beim One-Night-Stand

        One Night Stand No-Gos    

Diese Tipps bewahren dich vor einem bösen Erwachen

Liebhaber von unverbindlichen, freizügigen Sexabenteuern sollten einiges beachten, damit der Spaß an der Sache für beide Seiten gewahrt bleibt. Denn es gibt bei den beliebten One-Night-Stands eine ganze Reihe von Fehlerquellen, die den unkomplizierten Sex schnell kompliziert werden lassen. Doch dazu musst du es erst gar nicht kommen lassen, wenn du im Vorfeld einiges beachtest.
Letztlich geht es immer darum, den Partner mit Respekt zu behandeln, auch wenn es nur für eine Nacht sein sollte.

 

Bitte sag nicht … Ich XXXXX dich …

Liebesschwüre jeder Art sind nach einem ersten Kennenlernen, das vielleicht im Bett geendet hat, total fehl am Platz. Denn dann geht es, zumindest für einen der Beteiligten, um Emotionen. Und genau die haben bei unverbindlichen Sexabenteuern erstmal nichts zu suchen. Es geht also darum, den Sex zwar zu genießen, aber keine großen Gefühle auszulösen, welche die andere beteiligte Person nur unnötig verletzen könnten.
 

Hosen an und raus…

Auch wenn der Sex bei einem einmaligen Liebesabenteuer vielleicht toll war, so solltest du dir dennoch durch den Kopf gehen lassen, ob du bei deiner neuen Bekanntschaft wirklich einschlafen und die Nacht verbringen möchtest. Wenn du ahnst, dass nichts mehr zu toppen ist, ziehst du besser, bevor du einschläfst, die Reißleine und machst dich aus dem Staub.
 

Einmal weniger ins Glas schauen

Um einen wirklich guten und befriedigenden One-Night-Stand zu erleben, brauchst du weder Alkohol, Drogen noch andere Aufputschmittel. Das vorher vielleicht was getrunken wurde, ist natürlich legitim und auch normal, es sollte jedoch nicht in Alkoholexzesse ausarten. Sonst hast du vielleicht am nächsten Morgen den berühmten Filmriss und kannst dich unter Umständen noch nicht einmal an den Namen deines Sexpartners erinnern.
 

An die Heizung fesseln ist nicht!

Es ist auch bei einem einmaligen Liebesabenteuer gar nicht so leicht, sich auf die Wünsche und Bedürfnisse des anderen einzustellen. Es sollte dabei die Devise gelten, den anderen niemals zu irgendetwas zu zwingen, was er oder sie erkennbar nicht möchte. Sexspielchen jeder Art sollten also bei einem einmaligen Sexabenteuer tabu sein, es sei denn, beide haben ausdrücklich vorher darin eingewilligt. Selbstverständlich muss man sich auch irgendwie bei einem One-Night-Stand sexuell entgegenkommen, das darf aber niemals etwas mit Egoismus zu tun haben, nur um die eigenen sexuellen Interessen gegen den Willen des anderen durchzusetzen. Hier ist selbstverständlich auch Fingerspitzengefühl von beiden Seiten gefragt.
 

One heißt übrigens Eins

Wer hätte gedacht, dass ein essenzieller Bestandteil des One-Night-Stands gleich im Namen versteckt ist? Solltest du nicht gerade deine Traumfrau kennengelernt haben – wenn man bedenkt wie und warum es zu One-Night-Stands kommt, ist dies übrigens höchst unwahrscheinlich – bietet es sich an, die Sache bei etwas Einmaligem zu belassen. So vermeidest du peinliche Unterhaltungen, enttäuschst sie nicht und bist auch nicht enttäuscht. Die eigenen Wege zu gehen wirkt zwar nicht immer richtig, doch nach einer Nacht in heißer Zweisamkeit ist dies die richtige Entscheidung. Es gilt also nicht nur den Tatort schnell zu verlassen, es geht auch darum, nicht wiederzukommen.
 

Zwei oder drei Kinder?

Es versteht sich von selbst, dass Zukunftsplanung jeder Art bei einem einmaligen Sexabenteuer tabu ist. Es kann natürlich sein, dass du morgens nach dem Aufwachen feststellt, dass nicht nur Leidenschaft, sondern auch Gefühle im Spiel sind, dennoch solltest du jeder Art von Gesprächen über Zukunftsplanung nach einem One-Night-Stand keinen Raum geben. Auch solltest du bewusst kommunizieren, wenn du sicher der Überzeugung bist, dass aus einem One-Night-Stand weder eine liebevolle Beziehung noch eine Sexaffäre werden kann.
 

Dein Nachname passt gut zu meinem Vornamen

Ok wenn du so etwas nach einem ONS sagst, oder ähnliches, was mit gemeinsamer Zukunftsplanung zusammenhängt, hattest du wohl noch nie einen. Ist an sich kein Problem, bloß kannst du dir nicht vorstellen, welches Ausmaß so ein Kommentar hat. Du wirkst wie ein kleines Kind, das beim ersten Händchenhalten „Ich liebe dich“ sagt und es ist wahrscheinlicher, dass sie dir die Brust geben will, um dir Milch zu geben – und nicht zum beidseitigen Vergnügen. Verhalte dich eher ein wenig geheimnisvoll und vergiss nicht: Es ist ein ONE-Night-Stand.
 

Der ist nur schüchtern!

Erektionsstörungen sind vor allem bei einem One-Night-Stand extrem unangenehm und sollten vermieden werden. Hattest du öfter solche Störungen, nimm dir doch zur Not ein paar Hilfsmittel mit. Sollte es trotzdem passieren und es scheint nichts zu funktionieren, hast du immer noch die Möglichkeit anderweitig intim zu werden. Eine weitere große Hilfe bei der Überwindung solch peinlicher Erlebnisse ist Humor. Mit einem lustigen Spruch kannst du die Atmosphäre wieder auflockern und vielleicht erstmal dafür sorgen, dass sie eine schöne Nacht hat und wer weiß – vielleicht bist du danach ja wieder am Start.
 

Wenn sie stinkt, dann geh!

Ganz wichtig ist bei einem einmaligen Sexabenteuer auch das Thema Körperhygiene. Ist jemand unter der Kleidung ungepflegt, dann kann die Lust auch ganz schnell wieder vergehen. Das heißt für dich, du packst deine Sachen und gehst. Es gibt keine Ausreden! Sieh zu, dass du deine Lust in den Griff bekommst und stell dir nur einmal kurz vor, was sie denn so für ein Mensch sein könnte, wenn sie zum ONS stinkend oder ungewaschen kommt. Ekelhaft oder? Also nichts wie weg …

 

Foto: Natalie Pelosi / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.