Der große flotter Dreier Knigge

        Flotter Dreier Knigge    

Ein flotter Dreier kann ein unglaublicher Kick für dein Sexualleben sein, Schwung in eine Langzeitbeziehung bringen, aber auch so richtig in die Hose gehen. Planung und guter Sex passen eigentlich nicht wirklich zusammen. Doch wenn du die Nacht deines Lebens mit zwei Frauen oder einem attraktiven Paar erleben willst, gilt es, ein paar Punkte zu beachten. Unser Flotter-Dreier-Knigge hat sieben ultimative Tipps parat, wie deine Fantasien vom Spaß zu dritt garantiert gelingen.
 

☞ Sortiere dein Kopfkino

Bevor es losgeht, solltest du dir darüber klar werden, wohin deine Reise geht. Die meisten Männer stehen auf den Dreier mit einer weiteren Frau. Beide gleichzeitig zu befriedigen, aber auch den Damen bei ihren Spielchen zuzuschauen, ist hier Fantasie Nummer eins. Manchen reicht es aus, bei einem Paar in die Rolle des passiven Beobachters zu schlüpfen und einfach nur die scharfe Show zu genießen. Die Konstellation „zwei Männer und eine Frau“ kann jedoch ebenfalls für alle Beteiligten ein heißes Erlebnis werden. Wenn du deine Bi-Neigung bislang nur im Reich der Fantasie ausgelebt hast, überlege dir, wie weit du mit einem Mann zu zweit gehen möchtest.

Wichtig ist auch die Wahl einer stimmigen Location. Gemütlich bei einem von euch zu Hause oder lieber in der Anonymität eines Hotels? Oder möchtest du eher in einem Swingerclub auf die Pirsch gehen? Wenn du die sinnliche Erfahrung gemeinsam mit deiner Partnerin beschlossen hast, sprecht ausgiebig über eure Vorstellungen und entwerft dementsprechend euren Schlachtplan. Hat einer von euch Bedenken, die Eifersucht nicht im Griff zu haben, wenn der Partner oder die Partnerin mit einer anderen Person in Aktion erlebt wird, solltet ihr das Experiment Dreier erst einmal auf Eis legen.
 

☞ Die richtigen Gespielen finden

Zwar gibt es immer wieder Glückspilze, bei denen sich spontan der heißeste Dreier ihres Lebens ergibt, doch solche Zufälle sind rar. Im Freundeskreis zu wildern kann problematisch werden. Denn Dreier können durchaus auch einmal aus verschiedensten Gründen in die Hose gehen und da ist es besser, wenn man sich danach nicht ständig über den Weg laufen muss. Im Internet gibt es viele, durchaus seriöse, Erotikportale, auf denen sich Gleichgesinnte finden können. Mitunter brauchst du einen langen Atem, denn der Wille, miteinander die Laken zu zerwühlen, alleine reicht nicht. Ihr müsst euch gegenseitig schon sexy finden und erotisch auf derselben Wellenlänge schwimmen. Außerdem bringen anonyme Internetkontakte immer eine gewisse Gefahr mit sich.

Singlemänner können ihr Glück auch in einem Swingerclub versuchen, doch in der Regel ist das weniger ein Tummelplatz für junge Paare und du kommst dir möglicherweise vor wie auf der Jahresversammlung des Kleingärtnervereins. Wenn du und deine Partnerin es professionell angehen wollt, könnt ihr auch ein auf Dreier spezialisiertes Callgirl buchen.
 

☞ Klare Absprachen treffen

„Alles kann, nichts muss!“ ist eine abgedroschene Binsenweisheit aus der Welt der Erotik. Doch ganz so einfach ist es nicht. Jeder Dreier braucht feste Spielregeln. Trefft euch vor dem großen Abend auf neutralem Boden und legt die Marschroute fest. Sind Küssen, Sextoys und Penetration der oder des Dritten im Bunde o.k.? Gibt es Tabus wie Analverkehr oder Praktiken, die unbedingt in euer persönliches Drehbuch müssen? Wenn die Grenzen abgesteckt sind, haltet euch auch später daran.
 

☞ Sicherheit zuerst

Kondome zu benutzen versteht sich von selbst. Verlasse dich nicht darauf, dass die anderen schon dafür gesorgt haben werden. Nimm einen großen Vorrat mit, denn gerade, wenn du mit zwei Frauen zugange bist, solltest du beim Wechsel immer ein frisches Kondom parat haben. Für Sextoys muss ein Reinigungsmittel mit von der Partie sein, und da die Nacht lange werden kann, ist es sicher auch nicht verkehrt, ein Gleitgel in der Tasche zu haben. Doch auch deine Standfestigkeit sollte gewährleistet sein. Ein, zwei Gläser sind o.k., um in Stimmung zu kommen, doch zu viel Alkohol kann das Abenteuer früher beenden als dir lieb ist oder dich zu Aktionen verleiten, die du später nüchtern bereust. Wenn ihr harte Sexpraktiken geplant habt, vereinbart vorab ein Codewort, das einer von euch benutzen kann, sobald die Linie überschritten wird, was im Eifer des Gefechts durchaus passieren kann.
 

☞ Den Egoismus zu Hause lassen

Aus Zweierbeziehungen weißt du, dass guter Sex aus Geben und Nehmen besteht. Verabschiede dich von der Vorstellung, der Pascha zu sein, der von zwei Ladies hemmungslos verwöhnt wird. Das ist sicher ein Teil des Spiels, doch auch du musst deine Gunst verteilen, und zwar so, dass keine der Damen zu kurz kommt. Die Dritte im Bunde mag noch so attraktiv sein, deine Partnerin ist und bleibt die Nummer eins. Widme ihr auch dann Aufmerksamkeit, wenn du gerade mit der anderen zugange bist, auf diese Weise erstickst du Eifersucht und aufkommende Minderwertigkeitskomplexe im Keim. Das Ziel ist, dass ihr am Ende alle mit einem guten Gefühl und Lustgewinn aus der Sache geht.
 

☞ Nicht unter Druck setzen

Doppelte Lust verlangt auch doppelte Anstrengung. Dein erster Orgasmus kommt im Eifer des Gefechtes vielleicht schneller als dir lieb ist. Bis du danach wieder einsatzbereit bist, kann es dauern. Genieße die Pause und beobachte das Treiben deiner Mitspieler. Ihr könnt auch sinnliche Massagen, einen leichten Imbiss oder, abhängig von der Location, einen Saunagang oder eine Runde im Whirlpool in euer Szenario einbauen. Wichtig ist nur, dich nicht unter Druck zu setzen, denn das verdirbt nicht nur dir die Laune, sondern auch den anderen. Der Gedanke, Viagra & Co. einzuwerfen, mag dir vielleicht verlockend erscheinen, aber manchmal ist weniger mehr.
 

☞ Danach

Sprecht vorher ab, wie ihr das Treffen ausklingen lassen wollt. Geht jeder danach seiner Wege oder ist am nächsten Morgen ein gemeinsames Frühstück geplant? Wenn der Dreier für dich eine einmalige Sache bleiben soll, bringe das klar zum Ausdruck. Ist eine Fortsetzung geplant, vermeide als Solomann zwischen den Treffen, mit der Frau alleine zu kommunizieren. Du hast schließlich nach einem Paar für frivole Stunden gesucht und nicht nach einer Partnerin oder Affäre. Wenn Gefühlschaos droht, ziehe rechtzeitig die Notbremse und steige aus der Konstellation aus. Das gilt auch, wenn die Frau an deiner Seite es emotional nicht packt. Ihr habt das Abenteuer Dreier schließlich gewagt, um eure Beziehung zu beleben und nicht, um sie zu zerstören.

Wir lassen das hier einfach mal so stehen…

FKK-Club Artemis Berlin expandiert zum Großbordell

 

Foto: Image Source / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.