10 Lebensmittel für eine bessere Durchblutung

        Durchblutung    

Die Arterien gehören zu den wichtigsten Transportbahnen unseres Körpers. Die kleinen Blutgefäße sorgen dafür, dass unser Körper ausreichend mit allen wichtigen Nähr- und Mineralstoffen versorgt wird. Auf diese Weise stellen sie sicher, dass unser Körper reibungslos funktionieren kann. Doch immer mehr Menschen leiden unter Verstopfungen oder Verkalkungen der Arterien. In der Medizin spricht man von Arteriosklerose. Sie entsteht, wenn sich so genanntes schlechtes Cholesterin, das LDL-Cholesterin, an den Arterienwänden absetzt. Die Folgen einer solchen Verkalkung sind nicht zu unterschätzen. Neben einer schlechteren Durchblutung kann es langfristig zu einem Herzinfarkt oder auch einem Schlaganfall kommen.

Kurble deine Durchblutung an!

Risikofaktoren für eine Arteriosklerose sind unter anderem Rauchen, wenig Bewegung und Diabetes. Die häufigste Ursache für das Entstehen von Arterienverkalkungen ist jedoch ein ungesunder Lebensstil. Dabei kann man schon mit einer einfachen Ernährungsumstellung viel bewirken. Wir haben für dich zehn Lebensmittel herausgesucht, die deine Durchblutung ankurbeln und so Arteriosklerose vorbeugen.

1 Knoblauch

Durchblutung

Knoblauch ist ein richtiges Superfood für das gesamte Herzkreislaufsystem. Das scharfe Gewürz sorgt nicht nur für mehr Elastizität der Arterien, sondern verhindert gleichzeitig auch die Oxidation von schädlichem LDL-Cholesterin. Auf diese Weise beugt Knoblauch weitere Ablagerungen an den Gefäßwänden vor. Zudem kann er bereits bestehende Verkalkungen abbauen. Neben diesen ganzen gesundheitlichen Vorteilen ist Knoblauch auch in der Küche vielseitig einsetzbar. Egal ob in Pasta, Suppen oder scharfem Curry: Knoblauch verleiht jedem Gericht die passende Würze. Übrigens: Wenn man Knoblauch richtig durchkocht, verfliegt der für Knoblauch typische strenge Geruch.

2 Avocado

Durchblutung

Auch die Avocado ist ein richtiges Allround-Talent. Das in Avocados reichhaltig enthaltene Vitamin E sorgt dafür, das schlechte LDL-Cholesterin zu verringern und das gute HDL-Cholesterin zu erhöhen. Auf diese Weise wird der Arterienverkalkung vorgebeugt. Darüber hinaus sind Avocados reich an Kalium, das wiederum den Blutdruck senkt. Avocados lassen sich super zu Guacamole als Dip verarbeiten. Auch in Smoothies sind sie ein richtiger Hingucker. Wie wäre es also mit einem leckeren Avocado-Mango Smoothie morgen zum Frühstück?

3 Brokkoli

Durchblutung

Brokkoli ist reich an Vitamin-K und Sulforaphan. Ersteres verhindert, dass sich Kalzium an den Arterien ablagert und so die Gefäße verstopft. Sulforaphan unterstützt den Körper, einer Plaquebildung entgegenzuwirken. Auch hier hast du also wieder eine Zweifach-Wirkung. Bei der Zubereitung ist es am besten, den Brokkoli nicht zu kochen, sondern lieber zu garen oder zu dämpfen. Durch das schonende Erhitzen bleiben die Vitamine und Mineralstoffe besser erhalten. Auch roh ist Brokkoli ein Genuss, zum Beispiel als Salat oder als Snack zum Knabbern für Zwischendurch. Reicherst du den Brokkoli zusätzlich noch mit Olivenöl an, schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

4 Olivenöl

Durchblutung

Olivenöl ist reich an Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren. Diese Kombination macht das Öl zu einem der gesündesten Lebensmittel überhaupt. Auch für die Durchblutung ist Olivenöl ein wahres Wundermittel. Am besten verwendest du kalt gepresstes, extra natives Olivenöl. Des Weiteren solltest du darauf achten, das Olivenöl nicht zu stark zu erhitzen, da es sonst seine Wirkung verliert. Beachtest du diese beiden kleinen Ratschläge, kannst du dich nach Lust und Laune austoben. Egal ob zum Braten, Marinieren oder im Salat – Olivenöl passt einfach immer.

5 Haferflocken

Durchblutung

Haferflocken sind unglaublich reich an Ballaststoffen. Und diese sind keineswegs Ballast für unseren Körper, sondern sorgen dafür, dass unsere Verdauung verbessert und Blutfette reduziert werden. Dadurch werden die Arterien sauber gehalten und schlechtes Cholesterin und andere Fette haben gar nicht die Möglichkeit, sich an den Arterien abzulagern. In Form von Müsli oder Porridge sind Haferflocken der perfekte Start in den Tag.

6 Spinat

Durchblutung

Nicht nur Popeye schwört auf seine tägliche Dosis Spinat. Willst du deine Durchblutung ankurbeln, solltest auch du Spinat regelmäßig in deinen Speiseplan integrieren. Denn die in ihm enthaltene Vitamine D und E verhindern die Oxidation von Cholesterin. Dadurch können sich die ungesunden Fette nicht an den Arterienwänden ablagern. Spinat ist ein wunderbarer Partner für Pasta- und Kartoffelgerichte. Auch in Smoothies lässt er sich gut verarbeiten.

7 Mandeln

Durchblutung

Mandeln senken die Anteile des schlechten Cholesterins in unserem Herzkreislaufsystem und beugen so eine Arteriosklerose vor. Zudem enthalten sie sowohl einfach- als auch mehrfach gesättigte Fettsäuren. Zusätzlich enthalten sie noch jede Menge Magnesium, wodurch der Blutdruck gesenkt wird. Mandeln eignen sich super als Pausensnack. Auch im Müsli oder Joghurt lassen sich Mandeln gut verarbeiten.

8 Wassermelone

Durchblutung

Sobald es Sommer wird, stürzen wir uns auf die Wassermelonen im Supermarkt. Umso besser, denn Wassermelonen enthalten viele L-Citrullin Aminosäuren, welche den Blutdruck senken. Zudem wirken diese Aminosäuren stimulierend, was zu einer Weitung der Arterien führt. Wassermelone lässt sich am besten pur genießen. Falls dir das doch einmal zu langweilig wird, kannst du sie auch im Salat oder als Smoothie verarbeiten.

9 Lachs

Durchblutung

Lachs ist sehr reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese gesunden Fettsäuren sind enorm wichtig für unseren Körper, da sie die Arterien erweitern und deren Elastizität fördern. Somit wird unsere Durchblutung angeregt. Daher sollte Lachs mindestens einmal in der Woche auf deinem Speiseplan stehen. Sollte dir Lachs irgendwann einmal zu eintönig werden, kannst du stattdessen auch zu Makrele greifen. Diese Fischsorte enthält ebenfalls viel Omega-3-Fettsäuren.

10 Äpfel

Durchblutung

An apple a day keeps the doctor away – an diesem Spruch ist in der Tat viel Wahres dran. Denn Äpfel haben nicht nur einen hohen Vitamin C-Gehalt, sondern sind auch reich an Pektin und Procyanidine. Diese sorgen wiederum dafür, dass sich keine Ablagerungen an den Gefäßwänden bilden können. Jedoch ist nicht jede Sorte gleich nährstoffreich. Gehaltvolle Sorten sind zum Beispiel Red Delicious oder Granny Smith. Äpfel eignen sich wunderbar als kleiner Pausensnack auf der Arbeit und sind eine gesunde Alternative zu Schokoriegeln und anderen Süßigkeiten!

Bessere Durchblutung durch gesunde Ernährung

Die Anzahl an durchblutungsfördernden Lebensmittel ist ganz schön groß. Auf deinem Speiseplan muss es also gar nicht langweilig werden. Am besten schnappst du dir deine Liebste und veranstaltest mit ihr einen gemütlichen Kochabend. Ihr werdet überrascht sein, wie einfach und lecker gesundes Essen sein kann. Und nicht nur eurer Gesundheit tut ihr so etwas Gutes. Schließlich geht Liebe ja bekanntlich durch den Magen.

 

Fotos: kajakiki; matka_Wariatka; pilipphoto; Ivanko_Brnjakovic; fcafotodigital; istetiana; wektorygrafika; LoulouVonGlup; CasarsaGuru; picture_istock; istetiana / Getty Images

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.