Bauch vs. Sixpack – Was wollen Frauen?

        Sixpack? Nein! Frauen stehen auf Kurven - Sexy mit Bäuchlein!    

Viele Männer werden jetzt aufatmen, andere hingegen die Welt nicht verstehen. Eine britische Studie hat ergeben, dass Frauen tatsächlich Männer bevorzugen, die einen Bauch haben. Die Rede ist nicht von einem durchtrainierten Oberkörper und einem dazugehörigen Waschbrettbauch, sondern von einem gewöhnlichen „Bäuchlein“. Drei von vier Damen sind der Meinung, dass Bauchträger nicht nur entspannter seien, sondern auch einen besseren Charakter hätten. 75 Prozent der Frauen können nicht irren – werden jeweils die Bauchträger behaupten.
 

Seth Rogan schlägt Zac Efron

Selbstverständlich sehen sich Frauen gerne Typen an, die durchtrainierte Körper haben und über ein klassisches Six-Pack verfügen. Doch britische Forscher haben herausgefunden, dass die Damen lieber beim “optischen Leckerbissen” blei-ben. Denn daheim sitzt der Mann mit Bauch. 75 Prozent aller Frauen – also drei von vier Damen – sind der Meinung, dass sie ein “kuscheliges” Exemplar vorziehen und auf Typen mit Waschbrettbauch verzichten. Doch woher kommt dieser Sinneswandel? Viele Frauen sind der Meinung, dass Männer, die einen Bauch haben, entspannter sind als jene, die permanent ihren Körper stählen wollen. Das bedeutet, dass mehr Zeit für die Familie aufgewendet wird und nicht die Freizeit in diversen Fitnessstudios verbracht wird. Des Weiteren haben Frauen keinen Druck. Denn wenn ER perfekt ist, muss SIE natürlich auch eine perfekte Figur haben und schlank sein. Wenn aber ER schon einen kleinen Bauch hat, stört SIE ihr kleiner Bauchansatz auch nicht. Die Studie wurde auf Grund der DVD-Veröffentlichung “Bad Neighbors” durchgeführt. Dabei spielt Seth Rogan den “kuscheligen” Familienvater, der einen neuen Nachbarn erhält – nämlich den durchtrainierten Zac Efron, den “scheinbaren” Frauentraum.
 

Das gesunde Mittelmaß

Wie repräsentativ die Studie tatsächlich ist und ob wirklich 75 Prozent – also zwei Drittel – der Damenwelt lieber einen Mann mit Bauch daheim haben, sei dahingestellt. Jedoch neigen Damen dazu, die bereits schlank sind, sich ständig selbst auf Diät zu setzen, da sie glauben, permanent an Gewicht zuzunehmen. Frauen sind selbstkritisch, erlauben aber ihrem Partner Fehler. So stört es die Damen nicht, wenn ihr Liebling ein paar Kilo zu viel auf den Rippen hat. Ganz nach dem Motto: Ist er dicker als ich, sehe ich automatisch schlanker aus. Natürlich bedeutet das aber noch lange nicht, dass die Männerwelt nun einen Freifahrtschein für die Völlerei erhält. Denn Frauen mögen zwar einen Bauch, jedoch nicht, wenn der Partner dauernd damit beschäftigt ist, diesen größer werden zu lassen. Ein richtiger Schmerbauch wird abgelehnt; ein kleiner Bauchansatz oder etwas Übergewicht stellen jedoch kein Problem dar. Und wer sich richtig kleidet, der kann etwaige “Rettungsringe” sehr wohl kaschieren.
 

Fitnessstudio oder Familie?

Es muss das gesunde Mittelmaß gefunden werden. Nur weil 75 Prozent der Frauen der Ansicht sind, dass der Mann ihres Lebens einen Bauch haben kann, bedeutet das noch lange nicht, dass jener gepflegt und gehegt werden muss, sodass das tägliche Zubinden der Schuhe zur Qual wird. Leichtes Übergewicht oder ein sanfter Bauchansatz stellen kein Problem dar. Jedenfalls nicht für 75 Prozent der britischen Damen.

Durchhaltevermörgen und gutes Aussehen?

Beim Sex länger durchhalten – So geht’s

 

Fotos © Yuri_Arcurs, Aldo Murillo/iStock.com



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.