Aus prüde mach hemmungslos

        lippen    

Aus prüde mach hemmungslos: so wird´s wieder spannend!

Eine zurückhaltende und kühle Frau im Bett ist nur im Rollenspiel reizvoll. Ist und bleibt sie prüde vergeht dem ambitionierten Mann schnell die Lust. Was wir brauchen ist eine hemmungslose und gierige Spielkameradin, die in und aus tiefstem Inneren genießen kann. Von prüde zu hemmungslos ist es leider oftmals ein weiter Weg…

Ist es im Bett zu langweilig und wirkt Eva prüde?

Dann könnte der Fehler bei uns Männern liegen. Wer nicht weiß, wie eine Frau zu behandeln ist verkennt auch die Chance, etwas an der Situation zu ändern. Problematisch ist, dass eine prüde Frau meist selbst noch nicht so genau erkennt, was sie so unzugänglich und zurückhaltend macht. Oft fehlt ihr für derartige Vorwürfe gar die Einsicht. Sie braucht jemanden, der sie (bei der Hand) nimmt und in eine neue Welt einführt.

Aus einer prüden Frau eine hemmungslose und wollüstige Raubkatze zu machen ist nicht ohne weiteres möglich. Die Verwandlung selbst gestaltet sich noch sehr einfach nach dem Format „man reiche den kleinen Finger und eine Frau im Wandel nimmt die ganze Hand“. Die Schwierigkeiten beginnen vorher, nämlich in der Einsicht, dass die Situation Probleme birgt. Der Hieb zur Entwicklung muss stets von ihr selbst kommen. Unterbewusst. Den entscheidenden Stich setzt nicht der Verehrer, sondern die Dame.

Generell ist eine Lösungsmöglichkeit das aktive Kommunizieren über Wünsche, Vorstellungen, Scham und Ängste. Unharmonisch enden Diskussionen aber, wenn sie mit Anschuldigungen einer prüden Persönlichkeit beginnen. Konkretes Ansprechen ist die falsche Art. Unterschwelliges Platzieren gezielter Sätze, die zum Nachdenken anregen hilft schon eher. Ehrlichkeit steht im Fokus um mit dem Partner zu einem befriedigenden Resultat zu kommen. Bei der Bewältigung der Schwierigkeiten ist Offenheit sehr wichtig. Sie wiederum setzt ein tiefes Grundvertrauen voraus.

Heutzutage sind Frauen garantiert bereits hemmungsloser, als es noch vor einigen Jahrzehnten der Fall war.

Prüde Geschöpfe sind die Ausnahme.

Ursachenforschung: Wo liegen die Gründe für schamhaftes, verschämtes und ängstliches Verhalten im Bett? Großen Anteil hat laut aktueller Forschung die Erziehung. Aufgewachsen im kontrollierten Elternhaus und einer prüden und zu strengen Erziehung sind Grundlagen für sexuelles Schamgefühl gelegt. Wohlerzogene Frauen tun sich schwer, ihre eigenen Bedürfnisse deutlich zu machen und Wünsche klar zu äußern. Sie fürchten, dass ihnen als Strafe für dieses unsittliche Verhalten die Zuneigung entzogen wird. Ohne Kommunikation aber geht es nicht. Die Folge ist eine in sich gekehrte und sexuell schüchterne Persönlichkeit.

Barfuß gegen Fußprobleme

Barfuß gegen Fußprobleme

 

Foto: “Get ready for love” von Dennis Skley via flickr.com



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.