Anzeige: Das beste Mineralwasser für die Premium Limonade – Die Sinalco Klassiker!

        Sinalco Klassiker    

Hand aufs Herz: Du bist draußen unterwegs oder bei deinen Freunden zuhause und hast Durst. Also fragst du natürlich, ob dir jemand etwas zu trinken besorgen könnte. Nicht selten kommt die Frage: „Wasser?“ Und an dieser Stelle hat wohl jeder von uns schon einmal den Satz „Ich will mich nicht waschen – ich habe Durst!“ gehört. Denn kaum einer möchte zum Durstlöschen reines Wasser ohne Geschmack zu sich nehmen.

Klar gibt es auch diejenigen unter uns, die den ganzen Tag ausschließlich Wasser trinken, aber Limonaden und süße Kaltgetränke sind vom Markt nicht mehr wegzudenken. Gut, wenn man hier den Unterschied zwischen den Limonaden und deren Zutaten kennt und sich hier einen deutlichen Vorteil in Sachen eigener Gesundheit zugutekommen lassen kann. Wieso? Na es gibt doch viele verschiedene Arten von Wasser und sehr oft wird bei Limonaden an der Wasserqualität gespart. Die klassischen Sinalco Limonaden werden hingegen zum Beispiel mit hochwertigem Mineralwasser aufgefüllt – und das merkt man auch am besonderen Geschmack. Nicht gewusst? Dann ändern wir das mal schnell.

Sinalco Orange im Kühlschrank

Kennst du die unterschiedlichen Wasserarten? Die Palette ist gar nicht so klein, denn sie reicht von Mineralwasser zu Heilwasser, über Quellwasser zu Tafelwasser und weiter zum allseits bekannten Leitungswasser. Und wie die Namen bereits vermuten lassen, ist Wasser nicht gleich Wasser. Die Unterschiede könnten teilweise größer gar nicht mehr sein.

Wie man dem Namen Natürliches Mineralwasser entnehmen kann, handelt es sich hier um ein Naturprodukt, welches aus den Wasservorkommen gewonnen wird, die unterirdisch fließen und so vor Verunreinigungen geschützt sind. Wichtig ist hierbei, dass dieses natürliche Mineralwasser noch am Quellort abgefüllt werden muss. Hast du gewusst, dass Mineralwasser das einzige amtlich anerkannte Lebensmittel in Deutschland ist? Und glaub mal nicht, dass so ein Wasser keine stressige Prüfung durchmachen muss, denn 200 geologische, chemische und mikrobiologische Untersuchen muss es durchlaufen.

Das Heilwasser entspringt ebenfalls unterirdisch, ist vor Verunreinigungen geschützt und unterliegt dem Arzneimittelgesetz. Du lachst? Ja, ist auch irgendwie lustig. Begründet wird dies durch die Kombination der vielen Mineralstoffe, die eine vorbeugende, lindernde und/oder heilende Wirkung haben, welche natürlich wissenschaftlich bewiesen sein muss. Sieht man dem bisschen Wasser gar nicht an, oder?

Quellwasser stammt auch aus unterirdischem Wasservorkommen, ist aber bei weitem nicht so rein wie Mineralwasser, wird aber ebenso schonend behandelt.

Tafelwasser ist der industrielle Flüssigersatz im Naturprodukt-Mantel. Es ist natürlich kein Naturprodukt und stellt eher eine Mischung aus den verschiedensten Wasserarten und diversen weiteren Zutaten dar. Ein Wasser mit Patchwork-Hintergrund sozusagen. Ein paar Mineralstoffe und etwas Kohlensäure hinterher und fertig ist ein sprudelndes Kunstprodukt.

Dann ist da noch Leitungswasser. Kennen wir alle und reiht sich nicht zwingend in die verschiedenen Trinkwasser-Sorten von oben ein, denn es muss künstlich zu Trinkwasser aufbereitet werden, bevor es in die Leitungen schießen darf. Danach ist es bedenkenlos trinkbar. Zumindest hierzulande.

Aber mal weg von den ganzen verschiedenen Wässern, die den ganzen Tag um uns fließen. Wir waren doch gerade bei Limonaden stehengeblieben, also zurück zum Thema.
Man sollte meinen, dass eine Premium-Limonade auch aus Premium-Zutaten besteht und da gehört das beste Wasser natürlich ganz oben mit dazu. Und wir haben uns für dich mal schlau gemacht. Diese Premium-Limonaden gibt es und manchmal ist es uns vielleicht gar nicht so bewusst, dass gerade die Deutsche Sinalco GmbH Markengetränke & Co. KG nur das beste Wasser verwendet. Nämlich natürliches Mineralwasser. Das erklärt dann auch, weshalb die verschiedenen Geschmacksrichtungen alle so unvergleichlich schmecken.

Durst bekommen? Dann schnapp dir eine der vier klassischen Geschmacksrichtungen. Zur Verfügung steht dir neben der typischen Sinalco Orange (nebenbei unser absoluter Favorit) noch die Sinalco Cola, Sinalco Cola Mix und Sinalco Zitrone (besonders im Sommer ganz großes Kino).

Sinalco Orange

Du siehst also, auf die nächste Frage, was du trinken möchtest, kann deine Antwort eigentlich nur „Sinalco“ sein. Wir sagen CHEERZ!

 

Fotos: AJOURE´ Redaktion

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.