Die 4 besten Animes für Erwachsene

        Animes    


Animes sind doch diese Tentakel-Pornos oder Kindergeschichten und stoßen mit der Darstellung von Gewalt, Sexualität, Übertreibung oder totaler Verblödung vor die Köpfe vieler Leute – so der Stereotyp.

Natürlich gibt es Animes, deren Zielgruppe ausschließlich aus zehnjährigen Kindern besteht und es gibt auch „anstößige“ Subgenres wie Hentai und Loli. Wir beschäftigen uns hier jedoch nur mit solchen Animes, die ausschließlich einer erwachsenen Zuschauerschaft gewidmet sind, wie beispielsweise auch die Cartoon-Serie „Die Simpsons“.

Der klassische Hardcore-Anime-Fan schaut natürlich ausschließlich mit den genialen japanischen Stimmen, da die deutsche Übersetzung in den meisten Fällen leider immer noch unzureichend ist. Dennoch können wir mit Stolz sagen, dass alle vier Titel in dieser Liste eine solide bis überragende deutsche Übersetzung spendiert bekommen haben.

 

1. Attack on Titan

Attack on Titan

 
Genre: Action, Horror, Fantasy – FSK 16

Attack on Titan genießt einen sehr positiven Ruf mit seiner fesselnden Storyline und den grandiosen Animationen. Der Anime umfasst bislang zwei Staffeln mit insgesamt 37 Folgen und feierte am 28. Oktober 2016 seine deutschsprachige Erstveröffentlichung, in welcher der Zuschauer in die dystopische Welt von den Protagonisten Eren Jäger und seiner Adoptivschwester Miskasa Ackermann gezogen wird.

Zusammen mit dem verbleibenden Rest der Menschheit lebt Eren Jäger hinter einer riesigen Mauer, die vor den Angriffen der Titanen schützt. Diese humanoiden Geschöpfe erreichen eine Körpergröße von drei bis 15 Meter und erschienen vor 100 Jahren plötzlich auf der Bildfläche. Es scheint so, als existieren sie nur, um die Menschheit auszulöschen, da sie keine Nahrung zu sich nehmen müssen, aber ihr einziger Lebensinhalt das Fressen von Menschen zu sein scheint. Als die Titanen durch die älteste Mauer Marianbrechen und Erens Mutter brutal ums Leben kam, schwört Eren beim Tod seiner Mutter, die Titanen auszurotten.

 

2. Death Parade

Death Parade

 
Genre: Fantasy, Mystery, Psychothriller – FSK 12

Death Parade überzeugte 2015 mit seinem atemberaubenden Stil und ist für jeden Liebhaber von Psychospielchen und der Auseinandersetzung mit dem finsteren Wesen eines Menschen ein Muss. Die Serie umfasst zwei Staffeln mit insgesamt 16 Folgen.
Decim ist Barmann und Schiedsrichter und betreibt die Bar Quindecim. Dieser Ort ist allgemeinhin als das Fegefeuer zu betrachten, zu dem kürzlich verstorbene Menschen kommen. Diese sind ihres Todes aber noch nicht bewusst und werden auf die Probe gestellt, ob sie wiedergeboren werden oder ihre Seele ins ewige Nichts fällt. Decims Aufgabe ist es, den Menschen unter enormem psychischen Duck und unter Einsatz ihres Lebens das hässliche Gesicht ihres Herzens zu entlocken. Doch ist die “falsche“ Lebensweise einiger Menschen nicht vielleicht gerechtfertigt und darf ein überirdisches Wesen überhaupt über Menschen und das Menschsein urteilen? Dies sind die Fragen, mit denen sich Decim, ein Unsterblicher mit menschlichen Emotionsanomalien, auseinandersetzen muss. Fakt ist, es muss ein Urteil über das höchste Attribut, die Seele, gefällt werden.


 
Bei unseren fiktionalen Styles gibt’s noch mehr SciFi & Co. für dich.


 

3. Death Note

 
Genre: Drama, Mystery, Thriller, Krimi – FSK 12

Death Note ist das Nonplusultra eines perfekt gescripteten (Anime-)Krimis und hinterlässt ein wochenlanges Loch im Kopf des Zuschauers. Die intelligenten, an einer westlichen Hochkultur orientierten, Metaphern pusten dem aufmerksamen Betrachter das Hirn weg. Die Geschichte von Gut und Böse umfasst insgesamt zwei Staffeln mit 37 Folgen und zählt zu den beliebtesten Animes aller Zeiten.

Light Yagami ist ein 17-jähriger Student, der eines Tages ein rätselhaftes Notizbuch findet. Hierbei handelt es sich um ein Death Note, ein Werkzeug der Todesgötter, mit dem man in Sekundenschnelle einen Menschen töten kann. Der mit überdurchschnittlicher Intelligenz und Gerechtigkeitssinn gesegnete Light lernt schnell das Buch zu benutzen und strebt nach einer Welt ohne Gewaltverbrecher und Vergewaltiger. Die Erschaffung einer “perfekten“ Welt zieht die Aufmerksamkeit des Meisterdetektivs L auf sich und veranlasst einen Kampf zwischen zwei hochbegabten Individuen. Während der Mord an bösartigen Menschen für den noch sehr jungen Light kein Problem darstellt, vertritt sein Gegenspieler L die moralischen Werte der Menschheit und steht somit paradoxerweise ganz oben auf Lights Liste. Nervenkitzel vom Feinsten. (Fun Fakt: Light Yagami erhält einen kurzen Gastauftritt in Death Parade)

 

4. Fullmetal Alchemist

 
Genre: Abenteuer, Action, Steampunk, Fantasy, Drama – FSK 16

Fullmetal Alchemist ist dramatisch, authentisch und lässt die härtesten Männer wie ein Schlosshund weinen. Die Realität ist aber auch so traurig, wie sie schön sein kann, und darum lieben Fans die Geschichte der zwei Elric-Brüder, die nur aus ihrer Liebe zueinander überleben können. Die zwei ähnlichen und gleichwertigen Geschichten Fullmetal Alchemist und Fullmetal Alchemist Brotherhood feierten ihr Debüt zwischen 2001 und 2009 und umfassen beide 64 Folgen.

Die zwei Brüder Edward (auch Ed) und Alphonse (auch Al) leben in einer Welt, in der Alchemie als eine angesehene Wissenschaft fungiert. Der äquivalente Tausch ist aus wirtschaftssoziologischer Betrachtung eine Art des Tausches, bei der die getauschte Ware immer den gleichen Wert haben muss. Angetrieben von Leid und Schmerz brechen die Kinder Ed und Al das oberste Gebot der Alchemie und versuchen im Eintausch aller physischen Bestandteile eines Menschen, ihre kürzlich verstorbene Mutter wiederzubeleben.

Vom Regen in die Traufe: Was die Kinder dabei schufen, war weder ihre Mutter, noch ein Mensch. Der eigentliche Tausch fand allerdings auf einer anderen Metawelt statt und kostete Alphonses Körper. Im Eintausch für die Seele seines jüngeren Bruders tauschte Edward außerdem sein linkes Bein und seinen linken Arm. Traumatisiert und von Schmerzen erfüllt begeben sich die Gebrüder Elric auf die Suche nach dem Stein der Weisen, um Alphonse seinen Körper zurückzugeben. Eine Geschichte von Liebe und Leid. Neueinsteiger sollten mit dem Remake Fullmetal Alchemist Brotherhood anfangen, da es zugänglicher und glattgebügelter ist. Danach empfiehlt sich der mit Ecken und Kanten versehene Vorgänger als ein Meisterwerk.


 
Related: Gezeichnete vs. animierte Serien – Kinderserien von damals.

 

Fotos: PR/Amazon; Harry Briggs/Corbis/VCG / Getty Images

1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.