20 Arten, ein respektabler Mann zu werden

        Martin Luther King    

Ein respektabler Mann ist nicht nur jemand, der sich selbst respektiert, sondern der auch von der Welt respektiert wird. Je mehr du der Mann bist, den andere wirklich um sich herum wollen, desto mehr Respekt bekommst du. Es gibt keine raffinierten Tricks, ein besserer Mann zu werden. Diese 20 Dinge helfen dir allerdings, ab sofort eine zu respektierende Persönlichkeit zu werden.
 

1. Die Art, wie du dich kleidest

Kleider machen Leute – die Wichtigkeit des männlichen Dresscodes kann gar nicht oft genug betont werden. du musst nicht die teuersten und modischsten Klamotten tragen, solltest aber ansehnlich aussehen. Zeige, dass du dich kümmerst und bemühst.

Tipp der Redaktion:
Hier können wir dir nur wärmstens ans Herz legen, deine Kleidung im Laden in deiner Stadt zu kaufen. Wer im Internet shoppt, hat oft nicht die Möglichkeit, andere um Rat zu fragen. Wenn du wirklich Wert auf dein Erscheinungsbild legst, solltest du dich im Geschäft professionell beraten lassen.

 

2. Deine körperliche Gesundheit

Du musst kein Bodybuilder oder Marathonläufer sein. Ein bisschen Workout kann dir allerdings langfristig gesundheitlich helfen. Es ist wichtig, zu zeigen, dass du dich auch um deinen Körper kümmerst. Wenn du bisher noch keinen Sport machst, beginne doch einfach mit einem 20-minütigen Spaziergang. Anschließend kannst du dich im Fitnessstudio anmelden, an einem Kurs teilnehmen oder in den nächsten Fußballverein wechseln. Beachte: Gesundheit schließt auch ein, dass du regelmäßig zum Arzt, Zahnarzt und Augenarzt gehst.

 

3. Deine Ernährung

Wie bei der Kleidungswahl, brauchst du hier nicht den neusten Trends und Modeerscheinungen zu folgen. Tue aber dein Bestes, um gesund zu essen. Esse, was deinem Körper gut tut – mehr Proteine als Kohlenhydrate, verbunden mit Früchten und Gemüse. Versuche, weniger Junk-Food zu essen. Probiere etwas Neues aus oder lerne, wie man kocht. Lade deine Freunde ein und biete ihnen ein selbstgekochtes Abendessen an.

Tipp der Redaktion:
Koche für Fremde und lerne neue Leute kennen! In Berlin ist das sogenannte Supperclubbing bereits bekannt. Informiere Dich auf:
supperclubbing.com/de/

 

Versorge deinen Körper mit gesunder Nahrung
Versorge deinen Körper mit gesunder Nahrung

 

4. Deine Lese-Gewohnheiten

Wenn du bisher in der Nacht nur Video-spiele spielst und Fernsehen guckst, dann nehme dir zur Abwechslung bitte mal ein Buch zur Hand. Lesen schürt deine Vorstellungskraft. Du brauchst nicht damit zu prahlen, was du liest. Aber es kann ein Weg sein, mehr Wert in deine Konversationen zu bringen. Lese etwas über Themen, die du liebst – es zeigt, dass du andere Interessen hast und hält deinen Geist aktiv. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, zur Nacht herunterzukommen und zu entspannen.

 

5. Deine Wahrnehmung der Welt

Niemand mag politische Wichtigtuer. Genauso wenig wie komplette Ignoranten. Du musst dir die Nachrichten nicht jeden Tag ansehen. Hin und wieder solltest du aber einmal reinschalten. Manchmal reicht es auch, eine Comedy-Show zu sehen. Mit der heute-show beispielsweise bleibst du wöchentlich informiert, was in der Woche passiert ist. Es ist wichtig, zumindest grundlegendes Wissen darüber zu haben, was in der Welt passiert. Suche eine Möglichkeit, das Wichtigste herauszufiltern.

Tipp der Redaktion:
Alle Folgen der heute-show gibt es auch online in der ZDF-Mediathek.

 

6. Deine Leidenschaften und Interessen

Es gibt einige Menschen, die ein sehr extremes Leben führen. Sie beschreiben es oft als „krank“ oder „krass“. Das Leben ist ein Abenteuer, aber wir müssen nicht alle am Abgrund leben. Hänge dich einfach leidenschaftlich in etwas, was du magst. Und sei darauf stolz! Lerne etwas Neues, zu dem du dir vorher nie die Zeit genommen hast. Vielleicht ist es eine neue Sprache, oder eine neue Fähigkeit. Es gibt tausend verschiedene Möglichkeiten. Du musst nur wollen.
 

7. Wie du eine Frau behandelst

Türen öffnen, auf die eigene Sprache achten, Frauen mit Respekt behandeln. Diese und noch viele weitere Möglichkeiten hast du, damit Frauen sich als etwas Besonderes fühlen. Das schließt ein, liebevoll zu seiner Freundin zu sein und ihr wirklich zu zeigen, wie sehr du sie liebst. Wir als Männer vergessen oft, wie wir unsere Gefühle ihr gegenüber kommunizieren sollten. By the way: Sage auch deiner Mutter, wie sehr du sie liebst!

 

8. Du nimmst Risiken auf dich

Lasse dein Testosteron nicht die Oberhand gewinnen und nehme dir nicht mehr vor, als du wirklich leisten kannst. Nehme kleine Risiken. Wenn wir nie Risiken auf uns nehmen, lernen wir nicht, wie in bestimmten Situationen zu reagieren ist und wie wir uns schützen können. Es ist okay, wenn du scheiterst – siehe es als Lehrstunde und nicht als etwas, was du für dein Ego tust.
 

Wecke deine Leidenschaft und gehe auch mal Risiken ein
Wecke deine Leidenschaft und gehe auch mal Risiken ein

 

9. Du verbesserst deine persönliche Geldpolitik

Wie viel Geld du in Euro besitzt, zählt nicht. Wichtig ist dagegen, wie du mit deinen Möglichkeiten lebst und ob du die Basis des Finanziellen verstehst. Schmeiße dein Geld nicht sinnlos aus dem Fenster. Unterrichte dich selbst in Sachen persönlicher Geldpolitik und respektiere deine Finanzen. Gehe dir gegenüber ehrlich mit deiner finanziellen Situation um und finde Wege, dein Geld für dich arbeiten zu lassen.

 

10. Du achtest auf deine Manieren

Sei höflich und authentisch: Erinnerst du dich daran, was deine Mutter dir gesagt hat? Sage immer „Dankeschön“ und iss mit geschlossenem Mund. Sei kein Rüpel, brülle andere nicht an. Sei nicht aggressiv. Lebe die Goldene Regel: Behandle andere Menschen nur so, wie du auch selbst behandelt werden möchtest. Das heißt nicht, dass du ein Schwächling bist, sondern zeigt nur, dass du mit anderen mit Würde und Respekt umgehst.

 

11. Du bist ehrenamtlich tätig

Viel Definitionsspielraum. Halten wir es einfach: Du bist ehrenamtlich und wohltätig, wenn du deine Zeit opferst und keine Erwartungen an einen Gegenwert hast. Nimm dir Zeit und helfe einem Freund, der dich braucht. Bringe jemandem etwas vollkommen umsonst bei. Es geht nicht immer ums Geld. Tue etwas Schönes für einen Unbekannten oder melde dich bei einem Event als ehrenamtliche Hilfskraft an. Am Ende bekommst du allerdings doch etwas für deinen Einsatz: Du hast eine Aufgabe und fühlst dich gut.

 

12. Deine Lebenserfahrung

In anderen Worten: Übe, was du predigst. Gehe raus und probiere neue Dinge aus. Liest du nur Ratschläge für dein Leben oder lebst du diese Ratschläge wirklich? Es muss nicht alles klappen, was du dir vornimmst. Der Punkt ist es, die Welt kennenzulernen und Erfahrungen mit anderen zu sammeln.

 

13. Du gehst raus und reist

Stehe auf, packe deine Sachen und reise in ein neues Land! Es kann sich um einen kleinen Roadtrip handeln oder gleich eine ganze Weltreise sein. Wenn du reist, reist du auch aus deiner Komfortzone und lernst dadurch etwas Neues, jedes Mal. Plane deine Reisen um Orte herum, die dich wirklich interessieren. Zuerst sollte der Wille kommen, ein Land zu besuchen. Anschließend folgt die Buchung. Wer sich lediglich auf die Pauschalreise-Vorschläge von Internetanbietern verlässt, kann nicht das erleben, was er vielleicht gerne möchte. Gleichzeitig solltest du auch hier nicht ins Extreme gehen. Als Tunesien-Pauschaltourist für den nächsten Urlaub eine Survival-Reise in den Dschungel von Brasilien zu buchen, ist gewagt.
 

Erweitere deinen Horizont mit Reisen
Erweitere deinen Horizont mit Reisen

 

14. Du zeigst Dankbarkeit

Ein zu respektierender Mann ist dankbar für das, was er im Leben hat. Für manche sind Spiritualität und Religion der richtige Weg. Wenn du das nicht bist, spreche deine Dankbarkeit für Dinge einfach jeden Tag aufs Neue aus. Versuche, immer neue Dinge zu finden, für die du dankbar bist und sehe es als Herausforderung Menschen zu sagen oder zu zeigen, wie wichtig sie dir sind.

 

15. Du bist fähig, zu lieben

Dieser Punkt schließt dich selbst ein. Sei imstande, dich selbst so zu lieben, wie du bist. Wenn du dich selbst lieben kannst ist es auch einfacher, andere zu lieben. Habe keine Scheu davor, deine Liebe auch zu zeigen. Umarme jemanden (männliche Umarmungen zählen auch).

 

16. Dein Humor

Ein ehrenwerter Mann kann über sich selbst und mit anderen lachen. Bringe Menschen zum Lachen, aber nicht auf Kosten eines anderen. Kleine Witze und Scherze können die Stimmung auflockern und sorgen auch dafür, dass du dich besser fühlst. Frauen mögen es, wenn du sie zum Lachen bringst. Für manche ist es leicht, andere benötigen etwas mehr Übung.
 

Humor bezeichnen die meisten Frauen als eine der wichtigsten Eigenschaften an einem Mann
Humor bezeichnen die meisten Frauen als eine der wichtigsten Eigenschaften an einem Mann

 

17. Du kannst verhandeln

Du musst kein schmieriger Geschäftsmann oder erfahrener Anwalt sein. Es ist wichtig, dass du vorbereitet bist und du genau weißt, was du willst. Vor dem Verhandeln solltest du dich in dieser Richtung ein wenig weiterbilden. Es gehört außerdem dazu, der anderen Person Respekt zu zollen. Verhandeln kann überall wichtig sein, denke beispielsweise an deine Beziehung. Wenn du die gegnerische Seite wirklich verstehst und nachvollziehen kannst, ist es einfacher, einen Kompromiss zu finden, der die Bedürfnisse beider befriedigt.

 

18. Du lächelst

Ein Lächeln ist ja angeblich das Fenster zur Seele einer anderen Person. Lachen ist ansteckend und Menschen lieben es, ein echtes Grinsen zu sehen. Woran du wohl eher selten denkst: Achte auch auf deine Zähne. Du musst sie nicht gleich bleachen lassen. Halte sie einfach sauber und frei von Essensresten. Gehe regelmäßig zum Zahnarzt, um deine Mundhygiene sicherzustellen. Lerne das Lächeln vor dem Spiegel und finde für verschiedene Situationen den passenden Ausdruck.

 

19. Dein Ego

Wir Männer fühlen uns schnell beleidigt und bedroht. Keine Gelegenheit, unsere Männlichkeit unter Beweis zu stellen, wird ausgelassen. Wir können ehrbare, selbstbewusste Männer sein, ohne gleich laut, direkt und aggressiv zu werden. In Wirklichkeit zeigt ein zu großes Ego nämlich nur, dass du auch große Unsicherheiten hast.

Tipp der Redaktion:
Dein Ego ist sehr entscheidend für die Wirkung auf andere Menschen. Bist du dir deiner Wirkung unsicher, so frage gute Freunde und Bekannte, wie sie dich einschätzen würden. Teils gibt es sehr verschiedene Ansichten dazu und Aspekte, auf die du alleine nicht gekommen wärest.

 

20. Du denkst kritisch

Es ist wichtig in der Lage zu sein, ein Problem lösen zu können. Wenn du deinen Geist darauf trainierst, komplexe Situationen bewältigen zu können, ist es auch einfacher, in Zukunft bessere Ideen zu finden und andere Unstimmigkeiten schnell zu überbrücken. Setze dir selbst eine Herausforderung. Suche beispielsweise nach einer neuen Geschäftsidee, egal, ob du sie umsetzen möchtest oder nicht. Dein Hirn muss schwitzen. Manchmal kommt eine neue Perspektive auf dich zu, die von enormem Nutzen sein kann.
 

Gib deinem Gehirn bewusst Anreize, um auch komplexe Problemstellungen lösen zu können
Gib deinem Gehirn bewusst Anreize, um auch komplexe Problemstellungen lösen zu können

 

Fotos: Public Domain



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.